bottrop.sport

Bottroper BG sichert Rang drei

Umkämpfte Partien am ersten Heimspieltag

Der erste Heimspieltag im neuen Jahr liegt hinter der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG). Am vergangenen Wochenende spielten alle drei Mannschaften in der Sporthalle in Kirchhellen und lieferten sich umkämpfte Partien mit ihren Gegnern.

Spielertrainer Matthias Kuchenbecker war trotz des 5:3-Sieges nicht zufrieden.

Bottroper BG – 1. BV Lippstadt 5:3
(Oberliga)

Die Oberliga-Mannschaft der BBG sicherte sich ihren fünften Sieg in dieser Saison. Das Team um Spielertrainer Matthias Kuchenbecker hatte mit dem 1. BV Lippstadt den Tabellenletzten zu Gast. Zufrieden mit dem Auftritt seines Teams war Matthias Kuchenbecker trotz des Sieges jedoch nicht. „Die Ergebnisse sind alle sehr knapp und unnötig. Es wäre durchaus mehr drin gewesen“, sagte der Spielertrainer.

Dabei starteten die beiden Herrendoppel vielversprechend. Nils Wackertapp und Matthias Kuchenbecker (1. HD) gewannen in drei Sätzen gegen Thupeesan Ponampalam und Adrian Schaaf (17:21, 21:10, 21:12) und auch das zweite Herrendoppel mit Christian Rörtgen und Marc Schwarz war erfolgreich. Nils Wackertapp zeigte bereits am ersten Januarwochenende eine überzeugende Leistung im Herrendoppel. Bei den Westdeutschen Meisterschaften belegte er mit dem ehemaligen BBG-Spieler Mirko Brüning den dritten Platz. Auch im Einzel konnte Wackertapp an seinen Erfolg anknüpfen und entschied das erste Herreneinzel mit 21:18 und 21:6 für sich. Im zweiten Herreneinzel zog Maurice Frijns gegen Roland Droßmann den Kürzeren. Nach einer umkämpften Partie musste Frijns sich in drei Sätzen geschlagen geben. Wiederum erfolgreich für die BBG war dann aber das dritte Herreneinzel. Hier schlug Marc Schwarz auf und gewann mit 21:12 und 21:13 recht deutlich gegen Luca Sauerland.

Bei den Damen lief es nicht so rund. Im Damendoppel unterlagen Ramona Hacks und Ioanna Karkantzia in zwei knappen Sätzen Corinna Moser und Elisa Spreemann (21:23 und 19:21). Im Dameneinzel blieb Ioanna Karkantzia gegen Corinna Moser chancenlos. Das Mixed wurde somit zum entscheidenden Spiel der Partie. Maurice Frijns und Ramona Hacks machten es in drei Sätzen (19:21, 21:14, 22:20) nochmal spannend, behielten jedoch die Nerven und sicherten ihrer Mannschaft am Ende den 5:3-Heimsieg und den dritten Tabellenplatz in der Oberliga.

Bottroper BG II – BC 89 Bottrop 3:5
(Landesliga)

Für die zweite Mannschaft der BBG stand das Lokalderby gegen den BC 89 Bottrop auf dem Plan. In der Landesliga musste sich die Reserve der BBG nach umkämpften Partien mit 3:5 geschlagen geben. In drei Sätzen war das Damendoppel Stefanie Halfar und Anastasia Slabenko erfolgreich. Das zweite Herrendoppel zog in drei Sätzen den Kürzeren. Alexander Drönner musste das erste Herreneinzel verletzungsbedingt im dritten Satz aufgeben. In den Einzeln siegten dann aber Stephan Bruns (2. HE) und Stefanie Halfar im Dameneinzel für die BBG. Im spielentscheidenden Mixed unterlagen Stephan Bruns und Anastasia Slabenko in drei Sätzen knapp mit 24:22, 20:22 und 16:21.

Bottroper BG III – BC 89 Bottrop II 3:5
(Bezirksklasse)

Eine ebenfalls knappe 3:5-Niederlage war das Endergebnis für die BBG-Dritte im Lokalderby. Das Team konnte nur mit einer Dame antreten und musste das Damendoppel kampflos abgeben. Die beiden Herrendoppel gingen knapp im dritten Satz verloren und die Mannschaft lag somit bereits zu Beginn der Partie mit 0:3 hinten. Das zweite Herreneinzel ging nach einer verletzungsbedingten Aufgabe an die BBG. Im dritten Herreneinzel siegte Tobias Döring und den letzten Punkt sicherten der Mannschaft Michael Fischedick und Katharina Sommer im Mixed.

Texte: Bottroper BG

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 1 und 5?