bottrop.sport

Der BBG bleibt Luft nach oben

Durchwachsener Saisonauftakt, nur die Jugend glänzt

Der Auftakt in die neue Saison verlief für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) anders als erhofft. Den einzigen Sieg sicherte sich am vergangenen Wochenende die Jugendmannschaft des Vereins.

Bottroper BG – 1. BV Mülheim III 3:5
(Oberliga)

Das erste Spiel der Saison verlief für die Oberliga-Mannschaft der BBG anders als gehofft. Und das vor heimischer Kulisse. Am Ende musste sich das Team um Spielertrainer Matthias Kuchenbecker mit einer knappen 3:5 Niederlage gegen den 1. BV Mülheim geschlagen geben. „Mit Mülheim hatten wir direkt zum Auftakt der Saison einen starken Gegner“, sagte der nicht ganz zufriedene Spielertrainer.

Viele der Partien in der Begegnung gingen knapp aus und wie in der vergangenen Spielzeit fehlte der Mannschaft am Ende wieder das letzte Quäntchen Glück und Durchsetzungskraft. Im ersten Herrendoppel legten Matthias Kuchenbecker und Nils Wackertapp gut vor und gewannen mit 23:21 und 21:18 gegen Shinan Han und Philipp Rösener. Mathias Hillbrandt und Christian Rörtgen spielten ein ähnlich knappes zweites Herrendoppel, zogen jedoch gegen Moritz Cammertoni und Julian Kroll mit 20:22 und 18:21 den Kürzeren. Das Damendoppel ging im Gegensatz zu den beiden Herrendoppeln deutlicher zu Ende. Neuzugang Ioanna Karkantzia und Katrin Sollfrank unterlagen Jasmin Wu und Lusi Ren (15:21, 12:21). In den Einzeln lief es für die BBG weiterhin durchwachsen. Gegen eine starke Jasmin Wu blieb Katrin Sollfrank im Dameneinzel chancenlos. Im ersten Herreneinzel sicherte Nils Wackertapp seiner Mannschaft den zwischenzeitlichen Ausgleich und gewann in drei Sätzen gegen Moritz Cammertoni. Auch Mathias Hillbrandt (3. HE) behielt in seinem Einzel die Nerven und setzte sich gegen Julian Kroll durch (21:16, 22:20). Neuzugang Maurice Frijns konnte sich weder im zweiten Herreneinzel noch im abschließenden Mixed mit Ionna Karkantzia durchsetzen und unterlag in beiden Partien.

„Wir müssen uns noch in die neue Saison einfinden und auch die beiden Neuzugänge müssen noch ihren Platz im Team finden“, resümiert Matthias Kuchenbecker. Der Spielertrainer musste beim ersten Spiel auf Ramona Hacks verzichten, die aus beruflichen Gründen nicht aufschlagen konnte. „Mit Ramona hätten wir die Damenspiele anders aufstellen können und vielleicht wäre es dann etwas anders gelaufen“, so Kuchenbecker. Im nächsten Spiel trifft das Team am kommenden Sonntag auf die zweite Mannschaft von Sterkrade-Nord und hofft dort auf Auswärtspunkte.

TSV Heimaterde Mülheim – Bottroper BG II 8:0
(Landesliga)

Ohne Chance blieb die Reserve der BBG. Gegen eine starke Mannschaft des TSV Heimaterde Mülheim konnte die BBG-Zweite kein Spiel für sich entscheiden. Zwei Partien entschieden sich zwar erst im dritten Satz, aber im ersten Herrendoppel konnten sich Julian Stamm und Christian Rörtgen ebenso wenig durchsetzen wie Katrin Sollfrank im Dameneinzel.

BC RW Borbeck III – Bottroper BG III 4:4
(Bezirksklasse)

Zum Auftakt in die Saison konnte sich die neue BBG-Dritte zumindest einen Punkt sichern. Die Mannschaft nahm aus der Begegnung mit dem BC RW Borbeck ein Remis mit. Dabei waren sowohl Michael Fischedick als auch Katharina Sommer in jeweils zwei Partien für die BBG erfolgreich. Fischedick gewann das zweite Herreneinzel und das erste Herrrendoppel mit Stefan Igelbüscher.  Katharina Sommer entschied das Dameneinzel für sich und gewann im Damendoppel mit Lisa Turulski.

VfB GW Mülheim J2 – Bottroper BG J1 1:7
(Jugend, Bezirksklasse)

Einen erfolgreichen Start in die neue Saison legten die Nachwuchstalente der BBG hin. Die Jugendmannschaft war beim VfB GW Mülheim zu Gast und sicherte sich dort einen deutlichen Auswärtssieg. Am Ende ging der Bottroper Jugendmannschaft lediglich das erste Herrendoppel verloren. Dort unterlagen Felix van Haaren und Justus Hüging mit 14:21 und 20:22.

Minimannschaftsbetrieb:

U19: VfB GW Mülheim M1 – Bottroper BG M1 3:3
U15: SV Schermbeck M1 – Bottroper BG M2 6:0

Mit einem Remis und einer Niederlage starteten die beiden Minimannschaften in die neue Spielzeit. Beim VfB GW Mülheim war für die erste Minimannschaft nur ein Remis zu holen. Erfolgreich waren Simon Alff im ersten Einzel und Safia Binder im zweiten Einzel. Den dritten Erfolg sicherten sich Safia Binder und Marlen Stonjeck im zweiten Doppel. Die zweite Minimannschaft der BBG blieb in Schermbeck chancenlos.

Texte: Lisa Turulski (BBG)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 6 und 1.