bottrop.sport

Durchwachsener Spieltag

Besonders in der Oberliga lahmt der Motor der BBG noch

Hinter der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) liegt ein durchwachsenes Wochenende, das von vielen knappen Spielbegegnungen geprägt war. Am Ende standen zwei Niederlagen, ein Remis und ein Sieg in der Bilanz.

Bottroper BG – Union Lüdinghausen II 3:5
(Oberliga)

Für die erste Mannschaft der BBG war es die zweite knappe Niederlage in Folge. Bereits im letzten Spiel unterlag das Team mit 3:5 gegen die zweite Mannschaft des BV RW Wesel. Gegen die Union Lüdinghausen sollte daher ein Sieg her, was durchaus machbar gewesen wäre. „Ich bin mit dem Ergebnis überhaupt nicht zufrieden. Wir haben zwei Punkte verschenkt“, ärgert sich Spielertrainer Matthias Kuchenbecker über die neuerliche 3:5-Niederlage.

Vor heimischer Kulisse startete die Mannschaft mit einem erfolgreichen ersten Herrendoppel in die Partie. Matthias Kuchenbecker und Nils Wackertapp setzten sich mit 22:20 und 21:14 gegen Robin Victor und Raphael Korbel durch. Das zweite Herrendoppel mit Maurice Frijns und Christian Rörtgen sowie das Damendoppel mit Ramona Hacks und Ioanna Karkantzia blieben jedoch chancenlos. Die Mannschaft startete somit mit einem 1:2-Rückstand in die Einzel. Nils Wackertapp fand im ersten Herreneinzel nicht ins Spiel und unterlag gegen Jan Kemper mit 19:21 und 13:21. Auch Maurice Frinjs zog im zweiten Herreneinzel gegen Robin Victor in drei Sätzen den Kürzeren (21:12, 12:21, 16:21). Im dritten Herreneinzel behielt Mathias Hillbrandt dann jedoch in drei Sätzen die Nerven und sicherte seiner Mannschaft einen Teilerfolg. Ioanna Karkantzia hatte im Dameneinzel gegen Paula Jünemann das Nachsehen (14:21, 15:21). Am Ende war es das Mixed, das dem Team einen dritten Sieg sicherte, der aber nicht mehr für ein Remis reichte. Matthias Kuchenbecker und Ramona Hacks gewannen mit 21:17 und 21:8 gegen Frederik Stegemann und Lena Seibert.

„Einige Spieler laufen immer noch ihrer Form hinterher“, resümiert Kuchenbecker, der sich unter anderem von den Damenspielen mehr erhofft hatte. In den kommenden spielfreien Wochen will die Mannschaft intensiv trainieren, um dann in stärkerer Spielform in die letzten Partien der Hinrunde zu starten. Dort sollen dann mehr Punkte und Erfolge her. Vor heimischer Kulisse trifft die Mannschaft im nächsten Spiel mit dem SC Münster 08 auf ihren direkten Konkurrenten (Samstag, 10. November 2018, 18 Uhr, Sporthalle an der Berufsschule).

TV Datteln II – Bottroper BG II 6:2
Bottroper BG II – SC Münster 08 III 5:3
(Landesliga)

Die Reserve der BBG schloss ihren Doppelspieltag mit einem Sieg und einer Niederlage ab. Am Samstag unterlag die BBG-Zweite gegen den TV Datteln mit 2:6. Dabei zogen Katrin Sollfrank und Anastasia Slabenko (DD) sowie Fabian Stamm (2.HE) in drei umkämpften Sätzen den Kürzeren. Für die BBG-Zweite konnten Tim Pascal Lutz im dritten Herreneinzel und Katrin Sollfrank im Dameneinzel punkten. Am Sonntag lief es dann besser. Vor heimischer Kulisse siegte die Mannschaft mit 5:3 gegen die dritte Mannschaft des SC Münster 08. In der Partie gingen lediglich das zweite und dritte Herreneinzel sowie das Mixed verloren. Nach der anstehenden spielfreien Zeit trifft die Reserve der BBG im nächsten Spiel auf den BC Recklinghausen (Samstag, 10. November 2018, 18 Uhr, Sporthalle an der Berufsschule)

1. Essener BC III – Bottroper BG III 4:4
(Bezirksklasse)

Nach zwei Niederlagen in den letzten beiden Spielen sicherte sich die BBG-Dritte einen Punkt gegen die dritte Mannschaft des 1. Essener BC. Im ersten Herrendoppel behielten Michael Fischedick und Tobias Döring in drei Sätzen die Nerven und setzten sich mit 26:28, 21:17 und 21:14 gegen Simon Zupanc und Patrick Sattler durch. Ebenfalls erfolgreich waren Katharina Sommer (DE), Tobias Döring (2.HE) und Daniel Szeremley (3.HE). Im nächsten Spiel trifft die Mannschaft auf den Tabellenführer BC RW Borbeck II (Samstag, 10. November 2018, 18 Uhr, Sporthalle an der Berufsschule).

Text: Lisa Turulski (Bottroper BG)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 5 und 8?