bottrop.sport

Meistertitel für Kurt Jendroska und Hans Fischedick

Hans Fischedick von der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) und Kurt Jendroska vom 1. BSC Bottrop haben bei der Deutschen Meisterschaft der Altersklasse (O 35 bis O 75) ihren Titel im Herrendoppel O 75 erfolgreich verteidigt.

Die beiden „Altmeister“ gingen in Oberhausen-Osterfeld an eins gesetzt ins Turnier und schlugen zu Beginn Wolfgang Lindhorst und Manfred Schneider (1. Bremer BC/OSC Düsseldorf) klar mit 21:14 und 21:13. Auch im Finale ließ das Bottroper Duo nichts anbrennen. Alan Barley und Heinz Klühn (TV Rodenkirchen/Schwarz-Gold Braunschweig) wurden mit 21:16 und 21:11 in die Schranken gewiesen. Titel verteidigt!

Im Einzel gelang dem 76-jährigen Jendroska dasselbe Kunststück. Im Halbfinale besiegte er Werner Zachrau (TV Waldshut) mit 21:12 und 21:17. Der 77-jährige Fischedick musste sich dagegen nach einem Auftaktsieg gegen Heinz Klühn in der Runde der letzten Vier geschlagen geben: Die knappe 21:18, 19:21 und 18:21-Niederlage gegen Jürgen Krieg (BV Donaueschingen) bedeutete für den BBG-„Altmeister“ Rang drei. Doch Kurt Jendroska sollte die Niederlage im Endspiel rächen. Er besiegte Krieg knapp, aber in zwei Sätzen mit 21:19 und 21:17 und setzte sich erneut die Krone des besten deutschen Einzelspielers über 75 Jahre auf.

Im Mixed O 70 ging Jendroska, der im Vorjahr alle drei Titel gewonnen hatte, mit Gaby Struck von der Badminton-Gemeinschaft an den Start. Zum Auftakt besiegte das gemischte Doppel Peter Horak und Monika Krück (BC Spandau/BV Friedrichsdorf) mit 21:17 und 21:15. Doch im Viertelfinale kam das Aus. Jendroska/Struck unterlagen Wolfgang Hartmann und Gerda Ochudlo

Text: Tobias Döring (BBG)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 2 und 1.