bottrop.sport

Starker Auftritt beim Ligaprimus

BBG zeigt in Emsdetten eine ansprechende Leistung

Für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) gab es in der Regionalliga am Wochenende keine Punkte. Doch beim Ligaprimus TV Emsdetten zeigten die Bottroper eine gute Leistung und zogen sich bei der 3:5-Niederlage achtbar aus der Affäre.

TV Emsdetten – BBG 5:3
(Regionalliga West)

Trotz der 3:5-Niederlage war BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden. „Für uns ist das ein sehr gutes Ergebnis“, sagte Kuchenbecker. „Wir wollten nicht untergehen. Das Ziel haben wir jedoch übertroffen: Wir haben gezeigt, dass wir gegen ein Top-Team mithalten können“, so der Spielertrainer. Wäre der britische Neuzugang Helena Lewczynska an Bord gewesen, wäre mit Sicherheit sogar ein Unentschieden drin gewesen, gab Kuchenbecker zu bedenken.

Emsdetten trat in Bestbesetzung mit den Engländern Peter Briggs und Jamie Bonsels sowie dem Niederländer Marco de Jager an. In den Herrendoppeln zeigte die Badminton-Gemeinschaft die altbekannte Schwäche, der Sieg von Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel hielt den Rückstand in Grenzen.

In den Einzeln war lediglich Nils Wackertapp an drei erfolgreich, sodass der Dreisatz-Sieg (18:21, 21:17, 21:18) im Mixed durch Dana Kaufhold und Jonathan Rathke gegen Alexander Schmitz und Junioren-Nationalspielerin Linda Efler nur noch Ergebniskosmetik blieb.

Trotz der Niederlage hatte Spielertrainer Kuchenbecker nichts auszusetzen an der Leistung seiner Truppe und lobte die zweimal siegreiche Dana Kaufhold: „Dana hat spitzenmäßig gespielt.“ Die BBG fiebert nun dem Heimspiel am kommenden Sonntag (20. Oktober) entgegen. Um 11 Uhr treffen die Bottroper in der Sporthalle an der Berufsschule auf den 1. BV Mülheim II. Die Reserve des Bundesligisten hat vor dem Lokalderby wie die BBG einen Zähler auf dem Konto. Es geht bereits um wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

BBG II – BV RW Wesel III 4:4
(Verbandsliga)

Einen Punkt liegen ließ die BBG-Reserve beim knappen 4:4-Remis gegen Wesel. Der Gegner hatte das Spiel schon abgesagt, dann aber doch noch genug Spieler auftreiben können. So fand die Partie statt und die BBG ärgerte sich über drei knappe Niederlagen. Sowohl Mathias Hillbrandt/Alexander Drönner im 1. Herrendoppel als auch Yvonne Bytomski/Katrin Rörtgen im Damendoppel verloren im dritten Satz mit 20:22. Dazu war Ralf Schmidt im zweiten Herreneinzel nah dran – am Ende jedoch unterlag er Steffen Triebsees mit 20:22 und 20:22.

Für die Punkte sorgten Ralf Schmidt/Sören Allkemper (2. HD), Mathias Hillbrandt (1. HE), Alexander Drönner (3. HE) und Yvonne Bytomski (DE). Punktgleich hinter Wesel steht die BBG weiter auf Rang zwei der Tabelle.

BBG III – BC Westfalia Herne 6:2
(Bezirksliga)

Nach drei Unentschieden feierte die BBG-Dritte den ersten Saisonsieg. Doch das 6:2 klingt deutlicher, als es im Spiel war. Fünf der sechs gewonnenen Spiele der Bottroper gingen über drei Sätze. Doch Klemens Bischoff, Thilo Freund, Stefanie Halfar, Nina Lengermann, Stefan Lengermann, Melanie Leszijsnki und Christian Rörtgen hatten jeweils das bessere Ende für sich.

BBG IV - 1. BC/TuB Bocholt II 3:5
(Bezirksklasse)

Enttäuscht war die ersatzgeschwächte BBG-Vierte nach der Niederlage gegen Bocholt. Ein Punkt wäre drin gewesen. Michael Fischedick/Daniel Szeremley (1. HD), Michael Fischedick (1. HE) und Max Turulski (3. HE) waren erfolgreich.

Die fünfte Mannschaft fuhr den erste Saisonsieg ein. Foto: BBG

BBG V – FC Borbeck 5:3
(Kreisklasse)

Den ersten Saisonsieg erkämpfte sich auch die BBG-Fünfte. Martin Kleie/Stefan Alff (1. HD), Heinz Struck/Christian Katriniok (2. HD), Rosi Scharnowski/Alina Fischer (DD), Christian Katriniok (2. HE) und das Mixed Martin Kleie/Rosi Scharnowski gewannen im Lokalderby. Mit dem Sieg gab die Mannschaft die rote Laterne an den FC Borbeck weiter.

BBG – VfB GW Mülheim 2:4
(Mini-Mannschaft U19)

Pech hatte die U19-Mini-Mannschaft der BBG: Die drei Einzel von Philipp Karkutt, Maurice Klein und Sarah Sporckmann gingen knapp im Verlängerungsdurchgang verloren. Kampflos siegten Sarah Sporckmann/Hanna Christina Scheidgen (2. Doppel) und Hanna Christina Scheidgen im vierten Einzel.

BBG M II – 1. BV Mülheim III 0:6
(Mini-Mannschaft U13)

Ohne Chance waren die U13-Talente der Badminton-Gemeinschaft. 0:6 hieß es gegen die Mülheimer, die drei von vier Spielen gewonnen haben.

Text: Tobias Döring (BBG)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 9 und 7.