bottrop.sport

Turbulenter dritter Spieltag

Die 1. Mannschaft des BC 89 holt ein Remis im Spitzenspiel

Am Wochenende bestritten die Seniorenmannschaften des BC 89 Bottrop ihren dritten Spieltag, der viel Spannung und Dramatik mit sich brachte. Die erste sowie auch die dritte Mannschaft bestritten jeweils das Spitzenspiel in ihrer Staffel und so durfte sich am Ende nach starken Mannschaftsleistungen auch über zwei Unentschieden gefreut werden.

BC 89 Bottrop – Union Lüdinghausen III 4:4
(Landesliga)

Die erste Mannschaft des BC 89, aktuell Drittplatzierter in der Landesliga, durfte an diesem Spieltag den Tabellenzweiten aus Lüdinghausen empfangen. Beide Mannschaften zeigten, dass sie zurecht im oberen Teil der Tabelle mitspielen.

Zunächst wurden die beiden Herrendoppel sowie das Dameneinzel gespielt. Im ersten Doppel gelang es Muralter/Weide in knappen zwei Sätzen mit 21:20, 21:18 für die Bottroper zu punkten. Doch im zweiten Doppel konnten die Gäste direkt zum 1:1 ausgleichen, ehe Julia Weide im Dameneinzel für den zweiten Punkt auf Seiten des BC 89 sorgte. Da die Gäste nur mit einer Dame anreisten, ging das Damendoppel kampflos an die Gastgeber und man führte nach der Hälfte der Spiele mit 3:1. Muralter konnte den Schwung aus seinem Doppel mit ins Einzel nehmen und bezwang seinen Gegner mit 21:15, 21:18, wodurch er seiner Mannschaft vorzeitig das Unentschieden sicherte. Bitter lief es dann im zweiten Einzel, in dem Weide bereits im ersten Satz mit schwerer Verletzung aufgeben musste. Somit ging der Punkt an die Lüdinghausener, welche sich noch nicht geschlagen geben wollten. Da sie auch das dritte Herreneinzel für sich entscheiden konnten, ging es nun im Mixed um den Sieg. Für die Bottroper spielten Weiß/Schmitz. Beide begannen im ersten Satz auch stark und mussten sich nur hauchdünn mit 20:22 geschlagen geben. Im zweiten Satz brachen sie jedoch ein und konnten ihren Gegnern nicht mehr viel entgegensetzen. Auch dieser Satz ging an die Paarung aus Lüdinghausen. Am Ende war es dennoch ein verdientes Unentschieden und der BC 89 Bottrop bleibt weiterhin ohne Niederlage auf Platz drei.

BC 89 Bottrop III – DJK Adler Oberhausen II 4:4
(Bezirksklasse)

Parallel zu der ersten Mannschaft spielte auch die „Dritte“ in eigener Halle. Im Spitzenduell gegen die Nachbarn aus Oberhausen wollte man alles daran setzen zu gewinnen, um sich von Platz zwei auf eins zu schieben.

Den Start verpassten die Bottroper jedoch. Beide Herrendoppel sowie das Damendoppel gingen an die Gäste und man sah sich mit einem 0:3-Rückstand konfrontiert. Doch die Mannschaft zeigte starken Willen. Den Grundstein für die Aufholjagd legte die Mixedpaarung Gehrke/Schwaß durch ihren Sieg über Schoof/Köller mit 21:19, 21:15. Den zweiten Punkt konnte Knipping im zweiten Herreneinzel einfahren. Im Dameneinzel musste sich Siepmann im ersten Satz noch ihrer Gegnerin geschlagen geben. Im zweiten Satz bewies sie jedoch Nervenstärke und gewann diesen in der Verlängerung mit 24:22. Im entscheidenden dritten Satz zeigte sich die Spielerin Stockmann von den Oberhausenern jedoch als konditionell stärker und sie hatte am Enden die Nase vorn. Somit stand es zwei Spiele vor Schluss bereits 4:2 für die Gäste. Doch Gehrke sorgte im ersten Herreneinzel mit 21:3 und 21:6 souverän für den Anschlusspunkt. Nun lag der ganze Druck auf Stroz, der seine erste Saison im Seniorenbereich spielt, im dritten Herreneinzel. Bereits im ersten Satz war es ein offener Schlagabtausch zwischen ihm und seinem Gegner Stasiak mit dem glücklicheren Enden für den jungen Bottroper (22:20). Im zweiten Satz peitschten die Zuschauer Stroz nochmals nach vorne. Erneut ging es in die Verlängerung, wo er starke Nerven zeigte und seiner Mannschaft mit einem 24:22 den ersehnten vierten Punkt zum Unentschieden holte.

Die weiteren Ergebnisse:

Vfl Gladbeck 1921 – BC 89 Bottrop II 7:1
(Bezirksklasse)

Gladbecker FC VII – BC 89 Bottrop IV 8:0
(Kreisklasse)

Texte: Simon Weiß (BC 89 Bottrop)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 7 und 9.