bottrop.sport

Makellos in die Herbstpause

Bezirksligateams der DJK Adler 07 bleiben das Maß aller Dinge

In der Bezirksliga gewannen die Frauen und Männer der DJK Adler 07 auch das fünfte Saisonspiel und gehen entsprechend mit einer makellosen Bilanz in die Herbstpause bis zum 5. November. In der Verbandsliga zahlte der SC Bottrop dagegen erneut Lehrgeld.

Verbandsliga: Jetzt setzt der SC Bottrop auf die Herbstpause

TuS Treudeutsch Lank - SC Bottrop 32:24
(Verbandsliga)

Der SC Bottrop zahlt in der Verbandsliga weiter Lehrgeld. In Meerbusch setzte es eine 24:32-Niederlage. Damit wartet der Aufsteiger auch nach fünf Partien weiter auf den ersten Sieg. Gegen den TuS Treudeutsch Lank konnten die zahlreichen Ausfälle nicht kompensiert werden und vor allem im Angriff agierte die Seidel-Sieben zu harmlos. Lediglich in den ersten 20 Minuten konnten die Bottroper die Partie offen gestalten, dann aber kamen erneut die bekannten Schwächen zum Tragen und die Gastgeber zogen zum verdienten Heimsieg davon. Nun gilt es die dreiwöchige Herbstpause intensiv zu nutzen, um dann am 5. November in Lobberich gegen eines der Spitzenteams der Liga zu bestehen.

Tore: Jan Hendrik Wilken (1), Christopher Stoeßel (4), Julian van Kessel (2), Henrik Stollwerk (2), Lennart Blum (7), Alex Berthold (6), Moritz Korte (1), Nils Wanke (1)

Bezirksliga: Mit einer weißen Weste in die Herbstpause

DJK Adler 07 Bottrop - Alstadener TuS 26:22 (10:14)
(Bezirksliga)

Mit einer blütenweißen Weste verabschieden sich die Adler in die Herbstpause. Gegen Alstaden feierten sie im fünften Spiel den fünften Sieg und führen die Tabelle weiterhin gemeinsam mit dem Turnerbund Oberhausen an. Der Schlüssel zum Sieg gegen Alstaden war eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, denn der erste Durchgang war noch klar mit 14:10 an die Gäste gegangen. Doch nach dem Seitenwechsel wandelten die Adler den Vier-Tore-Rückstand noch in einen Vier-Tore-Vorsprung. Nach der Herbstpause geht es für die Adler am 5. November mit dem Spitzenspiel gegen Sterkrade weiter. Die Nachbarstädter sind noch ungeschlagen, haben vier Siege und ein Remis auf dem Konto.

Tore: Geuting (9), Wortmann (5), Flegel, Madey, Schumann (je 3), Keil (2), Juretzky (1)

TSG Kirchhellen - SC Bottrop II
(Bezirksliga, Di., 20.15 Uhr)

Das Derby zwischen der TSG Kirchhellen und der Zweitvertretung des SC Bottrop steigt am Dienstagabend in der Sporthalle an der Loewenfeldstraße in Kirchhellen.

Bezirksliga, Frauen: Kantersieg gegen Rheinhausen

DJK Adler 07 Bottrop - VfL Rheinhausen II 42:16
(Frauen, Bezirksliga, So., 13 Uhr)

Mit einer etatmäßigen Feldspielerin im Tor waren die Gäste aus Rheinhausen in Bottrop komplett chancenlos. Die Adler hatten lediglich in der Anfangsphase einige Probleme in der Deckung, zogen dann aber kontinuierlich davon und feierten am Ende den verdienten 42:16-Kantersieg. Es war der fünfte Sieg im fünfen Spiel für die Adler, die sich den Wiederaufstieg auf die Fahnen geschrieben haben. "Wir dürfen uns aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen, denn nach der Pause steht das Spitzenspiel gegen Dümpten auf dem Plan", richtet Trainer Frank Meese den Fokus bereits auf die nächste Aufgabe, wenn es am 5. November gegen den möglicherweise ärgsten Rivalen geht, dessen Bilanz ebenfalls makellos ist.

Turnerbund Osterfeld - SC Bottrop 25:22 (12:14)
(Frauen, Bezirksliga)

Das Konto des SC Bottrop weist dagegen weiterhin nur einen Zähler vor. In Osterfeld mussten sich die Frauen in einer intensiven Partie mit 25:22 geschlagen geben, nachdem sie zur Pause noch mit 14:12 geführt hatten.

Kreisliga/Kreisklasse

BW Neuenkamp - SC Bottrop II
(Kreisliga, Frauen)

DJK Adler 07 Bottrop II - HSG Venn/Rum/Kaldenh II 21:21
(Kreisliga, Gr. 1)

BW Neuenkamp - SC Bottrop III 16:15
(Kreisliga, Gr. 1)

TSG Kirchhellen II – SV Heißen II 21:38
(Kreisliga, Gr. 2)

DJK Adler 07 Bottrop III - Mülheimer TG 26:24
(Kreisklasse)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.