bottrop.sport

Perfekter Start in der Regionalliga

A-Junioren des SC Bottrop gewinnen beim TV Palmersheim

Nach dem Aufstieg in die Regionalliga-Nordrhein erwischten die A-Junioren des SC Bottrop einen perfekten Saisonstart. Erfolgreich waren auch die B-Mädchen, die in der Oberliga vertreten sind. Die C-Juniorinnen gewannen das Derby gegen die Adler.

A-Jugend: Perfekter Start in der Regionalliga

TV Palmersheim - SC Bottrop 23:26 (10:14)
(A-Junioren, Regionalliga-Nordrhein)

Beim TV Palmersheim in Euskirchen erwischte die A-Jugend des SC Bottrop einen perfekten Start in der Regionalliga-Nordrhein. In der zweithöchsten Spielklasse nach der A-Jugend-Bundesliga setzten sich die Bottroper verdient mit 26:23 durch. Bester Werfer war Leon Angenent, der gleich 13 Treffer beisteuerte. „Die Leis­tung der Jungs konn­te sich se­hen las­sen“, äußerte sich Chris­ti­an Be­ckers, der auch die Landesliga-Herren betreut, gegenüber der WAZ.

B-Jugend: Verdienter Auftaktsieg in der Oberliga

SC Bottrop B1 – Wald-Merscheider TV B1 23:16 (14:11)
(B-Juniorinnen, Oberliga)

Die vor dem Auftaktspiel deutlich spürbare Nervosität legten die SC-Mädchen, trotz des Gegentores, das sie bereits 15 Sekunden nach dem Anpfiff hinnehmen mussten, schnell ab. Gleich die ersten drei Würfe, von unterschiedlichen Positionen (Außen, Rückraum und Kreis), waren für die Gästetorhüterin nicht zu halten. Variable Angriffsaktionen zeigte der SC im gesamten Spielverlauf. In der ersten Halbzeit boten die beiden Mannschaften den zum Saisonauftakt zahlreich erschienenen Zuschauern ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. In der 13. Minute und der 23. Minute war der Spielstand jeweils ausgeglichen. In den letzten zwei Minuten vor der Halbzeit konnten sich die SC-Mädchen mit energisch geführten Zweikampfaktionen dann einen Drei-Tore-Vorsprung zur Halbzeit erarbeiten. Sehr zufrieden waren die Trainer Thomas Stratmann und Thomas Evers damit, dass die B-Mädchen in der zweiten Halbzeit das Spieltempo hochhalten konnten und weiterhin eine gute Abschlussquote zeigten. Am Ende stand ein verdienter 23:16-Erfolg.

Nach der langen Sommerpause, in der das komplette Team selten zusammen trainieren konnte, macht das erste Spiel Mut für die Saison. Die Spielerinnen haben den für sie erstellten Sommertrainingsplan eigenverantwortlich in der Ferienzeit umgesetzt.  

Tore: Sophia Rudolph (9), Carla Evers (4), Julia Warzecha (4), Emily Hamm (2), Sarah Schramm (2), Emma Marcinkowski (1), Luisa Niemietz (1)

C-Jugend: SC-Mädchen gewinnen das Derby

SC Bottrop - JSG DJK Tura 05 / RWO TV 8:26 (0:15)
(C-Juniorinnen, Kreisliga)

Endlich geht es wieder los und die Saison 18/19 nimmt wieder Fahrt auf. Allerdings gab es durch die kurze Pause zwischen den Sommerferien und dem ersten Spiel in der Gustav-Ohm-Halle nur wenig Trainingseinheiten, sodass die Vorbereitung stark verkürzt ausfiel.

So starteten die SC-Mädchen nervös und erstmals in dieser Formation in die neue Runde. Dabei gilt es gerade für die neue C1 sich erst einmal zu finden. Mit den Gästen aus Oberhausen hatten die Mädchen einen starken Gegner, bei dem vor allem die gut aufgelegte Kerstin Leicht die Anfangsphase beherrschte und die Gäste schnell in Führung brachte. Letztlich brauchte es bis zur zweiten Halbzeit, um endlich das erste Saisontor zu erzielen. Johanna Eger konnte den Knoten lösen und den Ball im Tor versenken. Ohne den Blick auf das Ergebnis zu richten, spielten sich die jungen SC-Mädchen immer mehr ein und kamen in der zweiten Hälfte immer besser zum Abschluss.

„Diese Entwicklung zu beobachten hat Spaß gemacht und mit dem nötigen Selbstvertrauen wird sich noch einiges in dieser Mannschaft tun“, ist sich Dirk Gottemeier sicher.

SC Bottrop II – DJK Adler 07 Bottrop 18:4 (8:2)
(C-Juniorinnen, Kreisliga)

Auch wenn die SC-Mannschaft als Nummer zwei im Verein startet, sind die Spielerinnen die „alten Hasen“ der C-Jugend. Im Frühjahr wurde die Qualifikation zur Verbandsliga knapp verpasst und so spielen die Mädchen auch in dieser Saison in der Kreisliga. Dort soll die Saison genutzt werden, ohne großen Druck einen effektiven Tempohandball zu spielen.

Gegen die Adler starteten die SC-Mädchen dabei etwas verhalten und vergaben reihenweise gute Torchancen.  Nach 10 Minuten kam der SC aber immer besser ins Rollen und gestaltete das Spiel aus einer starken Abwehr heraus deutlich für den Gastgeber, die am Ende mit 18:4 gewannen. „Fürs erste ganz gut aber mit reichlich Potential in Chancenauswertung und Tempospiel ist somit der Einstieg in die Saison gelungen“, so das Fazit der Verantwortlichen.

Texte: SC Bottrp, Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 4 und 2.