bottrop.sport

Landesligisten wollen sich steigern

Adler und SC Bottrop wollen die ersten Siege einfahren

Am Wochenende steigt der zweite Spieltag in den Handballligen und nach einem insgesamt durchwachsenen Saisonstart, wollen sich die Bottroper Teams nun steigern. Vor allem in der Landesliga lief es für die Männer des SC Bottrop und die Frauen der DJK Adler 07 zum Auftakt noch nicht rund, nun sollen die ersten Siege her.

Landesliga:

TV Issum – SC Bottrop
(Landesliga, Männer, Sa., 18.45 Uhr)

Nach dem Remis in der Auftaktpartie gegen den Turnerbund Oberhausen ist der SC Bottrop nun auswärts beim TV Issum gefordert. Die Gastgeber hatten in ihrem ersten Saisonspiel knapp gegen den TV Borken mit 19:21 das Nachsehen. „Unser Gegner hat nun sein erstes Heimspiel und wird heiß darauf sein, den ersten Sieg einzufahren. Wir reisen aber auch mit dem Willen an, die zwei Punkte mitzunehmen", so SC-Trainer Christian Beckers gegenüber der WAZ.

DJK Adler 07 Bottrop – TV Beckrath
(Landesliga, Frauen, So., 13.15 Uhr)

Im ersten Heimspiel der Saison 2018/2019 empfangen die Adler-Frauen als Landesligaaufsteiger den TV Beckrath in der Sporthalle der Berufsschule. Nach der 25:32-Niederlage gegen Lürrip will sich die Mannschaft von Frank Meese vor heimischem Publikum steigern. "Wir haben am Dienstag im Training über die Fehler im vergangenen Spiel gesprochen. Wir wissen, was wir besser machen müssen und ich weiß, dass meine Mannschaft das auch kann und am Wochenende auch zeigen wird", so der Trainer, der aus dem Vollen schöpfen kann. Der Gegner aus Beckrath bei Mönchengladbach ist derweil ein Unbekannter, gewann zum Auftakt knapp gegen TuS Lintorf II. "Egal wie der Gegner spielt, wir werden ihm unser Spiel auferlegen und dann bin ich mir sicher, dass wir am Ende auch die zwei Punkte holen", gibt sich Meese kämpferisch.

Bezirksliga

TV Biefang – SC Bottrop II
(Bezirksliga, Männer, So., 11.30 Uhr)

Nach dem lockeren Aufgalopp beim nie gefährdeten 26:15-Erfolg über den Turnerbund Oberhausen erwartet die SC-Reserve gegen den Landesliga-Absteiger aus Biefang wohl ein anderes Kaliber. "Das dürfte deutlich schwerer werden", weiß auch SC-Trainer Henning Weber.

DJK Adler 07 Bottrop – HSG VeRuKa II
(Bezirksliga, Männer, So., 11.30 Uhr)

Nach dem Auftaktsieg gegen Sterkrade ist die Stimmung im Lager der Adler bestens. Die Trainingswoche wurde intensiv genutzt und nun soll gegen den Landesligaabsteiger der HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen der zweite Saisonsieg gelingen. "Wir müssen jetzt nachlegen, sonst war der Auftaktsieg wertlos. Die Jungs sind motiviert und wollen die Punkte in Bottrop halten", weiß Co-Trainer Felix Geilich, der gegen die Handballspielgemeinschaft auch auf die Unterstützung der Zuschauer setzt.

HSG Hamborn United – TSG Kirchhellen
(Bezirksliga, Männer, So., 17.30 Uhr)

Die TSG Kirchhellen bestreitet am Sonntag ein Auswärtsspiel in heimischer Halle. Die Duisburger hatten um Spielverlegung gebeten, ein gemeinsamer Ausweichtermin fand sich allerdings nicht, sodass der Gegner auf sein Heimrecht verzichtete und nun nach Kirchhellen reist.

Die Saison begann für Hamborn United ähnlich bescheiden, wie für die Mannschaft aus dem Dorf. Mit einer Fünf-Tore-Niederlage kehrten die Duisburger aus der ungeliebten Kuhle zurück. Die HSG ist ein Zusammenschluss aus Hamborn 90 und Westende Hamborn und somit sind die Spieler nicht unbekannt. "Um die Punkte in Kirchhellen zu behalten, bedarf es einer echten Leistungssteigerung und die Jungs müssen versuchen, über 60 Minuten konstant zu spielen", weiß Trainer Michael Zawadzki. An der Deckungsarbeit wurde im Training zuletzt schon gearbeitet, aber auch im Tempospiel nach vorne ist noch Luft nach oben.

Personell sieht es erneut durchwachsen aus. Mit Lesche, Kaysers und L. Mucha fehlen erneut drei Spieler, hinter Kerbstadt und Bellendorf steht noch ein Fragezeichen. Dominik Winzer soll in der Zweiten aushelfen, da auch die Reserve zahlenmässig auf dem Zahnfleisch gehen. Dafür kehren Wittmann und Rauch wieder zurück und Lukas Klemin gibt seinen Einstand in der Pflichtspielserie.

Eintracht Duisburg – SC Bottrop
(Bezirksliga, Frauen, So., 14.45 Uhr)

Nach dem Fehlstart bei der 15:25-Niederlage gegen Heißen, starten die SC-Frauen bei Eintracht Duisburg den nächsten Anlauf auf die ersten Saisonpunkte. Auch die Duisburgerinnen unterlagen zum Auftakt. Sie mussten sich gegen den Turnerbund Osterfeld mit 16:21 geschlagen geben.

Kreisliga

HSG Hamborn United III – TSG Kirchhellen II
(Kreisliga, Männer, Sa., 14 Uhr)

TV Biefang II – SC Bottrop III
(Kreisliga, Männer, Sa., 15.30 Uhr)

DJK Adler 07 Bottrop II – HSG Duisburg-Süd
(Kreisliga, Männer, Sa., 16.15 Uhr)

DJK Adler 07 Bottrop II – ETuS Wedau
(Kreisliga, Frauen, So., 14.45 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 9 und 9.