bottrop.sport

Gute Chancen nach der Herbstpause

Die Handballer hoffen auf eine reichhaltige Punkteausbeute

Nach der zweiwöchigen Herbstpause geht es für die Bottroper Handballer wieder in die Vollen. In viele Duelle gehen die Auswahlteams des SC Bottrop, der Adler und der TSG Kirchhellen mit guten Chancen. Es winkt also eine reichhaltige Punkteausbeute.

Landesliga

SC Bottrop – SV Friedrichsfeld
(Landesliga, Männer, So., 11.30 Uhr)

In heimischer Halle hofft der SC Bottrop gegen den Gast aus Friedrichsfeld auf den zweiten Saisonsieg, um so den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle wiederherzustellen. Vorraussetzung dafür ist jedoch ein besser Start in die Partie als zuletzt gegen Rhede, als die Begegnung bereits nach zehn Minuten so gut wie entschieden war. Darüber hinaus ist die Offensivreihe gefordert, die sich bietenden Chancen wieder besser auszunutzen.

TV Aldekerk III – DJK Adler 07
(Landesliga, Frauen, So., 19 Uhr)

Die Adler-Frauen peilen in Aldekerk den fünften Saisonsieg an. Die Gastgeberinnen konnten sich erst einmal durchsetzen und belegen aktuell den vorletzten Tabellenplatz. Doch Trainer Frank Meese warnt eindringlich vor der kommenden Aufgabe: "Natürlich fahren wir nach Aldekerk, um dort die Punkte mitzunehmen, und wir werden auch unser Möglichstest dafür tun. Aber in dieser Liga kann jeder jeden schlagen und deshalb müssen wir zu 100 Prozent fokussiert sein und die eigenen Fehler minimieren."

Bezirksliga

TV Biefang – DJK Adler 07
(Bezirksliga, Männer, Sa., 19.30 Uhr)

Die Derbyniederlage gegen die TSG Kirchhellen steckt den Adlern noch in den Köpfen, doch trotz der zweiwöchigen Herbstpause kommt das Duell in Biefang zum Unzeitpunkt. "Wir haben nur eine Rumpftruppe zur Verfügung, hoffen aber jetzt auf eine Trotzreaktion der anwesenden Spieler, um das Bestmögliche rauszuholen", so Co-Trainer Felix Gelich. Die Gastgeber holten aus den ersten sechs Partien schon fünf Siege.

TSG Kirchhellen – TB Oberhausen II
(Bezirksliga, Männer, So., 11.45 Uhr)

Nach dem Derbysieg und der Herbstpause steht für die TSG Kirchhellen das nächste richtungsweisene Spiel im Abstiegskampf der Bezirksliga auf dem Programm. In heimischer Halle ist das Tabellenschlusslicht aus Oberhausen zu Gast, das ebenfalls erst einen Sieg auf der Habenseite hat. Ein Erfolg der TSG Kirchhellen wäre entsprechend wichtig, um sich weiter vom Tabellenende zu entfernen. Die Leistungen der letzten Spiele lassen hoffen.

"Die Mannschaft hat gut trainiert, ist mit Spaß dabei und der Derbysieg sollte zusätzlichen Auftrieb geben. Wir hoffen, dass in der letzten Trainingseinheit nichts passiert, dann könnte es sein, dass wir in dieser Saison zum ersten Mal eine volle Bank haben", freuen sich die TSG-Trainer.

SC Bottrop II – HSV Dümpten II
(Bezirksliga, Männer, So., 13.30 Uhr)

Die Reserve des SC Bottrop empfängt den HSV Dümpten II als klarer Favorit. Die Gäste haben erst einen Zähler auf dem Konto und gehören zum Kreis der Abstiegskandidaten.

SC Bottrop - VfL Rheinhausen II
(Bezirksliga, Frauen, So., 15.15 Uhr)

Mit dem Erfolg gegen den Turnerbund Oberhausen II haben die Frauen des SC Bottrop vor der Herbstpause ein Lebenszeichen gesendet, selbiges gilt es nun gegen den VfL Rheinhausen bestätigt werden. Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn, der ebenfalls erst einen Erfolg auf dem Konto hat, könnten die Bottroperinnen ihre Perspektive in der Bezirksliga deutlich verbessern.

Kreisliga

TV Biefang II – DJK Adler 07 II
(Kreisliga, Männer, Sa., 15.30 Uhr)

SC Bottrop III – MSV Duisburg II
(Kreisliga, Männer, So., 09.45 Uhr)

TSG Kirchhellen II – SV Heißen II
(Kreisliga, Männer, So., 10 Uhr)

HSV Dümpten – DJK Adler 07 II
(Kreisliga, Frauen, Sa., 16 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 2 und 2.