bottrop.sport

Adler-Frauen in der Favoritenrolle

Die Meese-Sieben setzt auf die eigene Stärke

In der Landesliga peilen die Adler-Frauen wieder einen Sieg an. Auf den SC Bottrop wartet dagegen eine schwere Aufgabe. Für die TSG Kirchhellen geht es gegen Osterfeld schon fast um Alles oder Nichts.

SV Schermbeck – SC Bottrop
(Landesliga, Sa., 18 Uhr)

Bereits am Samstagabend ist der SC Bottrop in der Landesliga beim SV Schermbeck zu Gast. Die Gastgeber werden vom ehemaligen Adler-Coach Stephan Schmücker trainiert und spielen eine starke Saison. Mit elf Siegen und vier Niederlagen befinden sie sich auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze und gewannen schon das Hinspiel mit 24:20. Der SC Bottrop ist nach der Niederlage gegen Issum auf Wiedergutmachung auf, geht in die Partie gegen den Tabellendritten aber nur aus Außenseiter.

DJK Adler 07 – HSG Hald/Merhh/Isselb
(Landesliga, Frauen So., 13.15 Uhr)

Die Adler empfangen das Tabellenschlusslicht und sind klarer Favorit. „Wir dürfen nur nicht den Fehler machen und den Gegner unterschätzen“, so Trainer Frank Meese, der an das Hinspiel erinnert, als die Adler nur knapp mit 28:26 gewannen. "Ich gehe aber davon aus, dass wir uns auf unsere Stärken besinnen, zumal die Bank voll ist und wir in eigener Halle spielen", sagt Meese weiter.

Bezirksliga

HC Sterkrade 72 – SC Bottrop II
(Bezirksliga, Sa., 18 Uhr)

Die Reserve des SC Bottrop startet in Sterkrade den nächsten Anlauf, um den Negativlauf zu beenden. Allerdings spielen die 72er eine sehr solide Saison und dürften entsprechend eine Herausforderung darstellen.

DJK Adler 07 – HSV Dümpten
(Bezirksliga, So., 11.30 Uhr)

Unter der Woche mussten sich die Adler den höherklassigen Wölfen im Pokal klar geschlagen geben, nun sollen gegen Dümpten wieder Ligapunkte her. „Das Hinspiel war unnötig knapp. Wir wollen aus einer kompakten Abwehr zu schnellen Toren kommen, so Co-Trainer Felix Geilich.

HSC Osterfeld – TSG Kirchhellen
(Bezirksliga, So., 12.30 Uhr)

Im Duelle mit dem HSC Osterfeld geht es um nicht weniger als den Klassenerhalt. Der Gegner hat nur drei Zähler mehr auf dem Konto und ist ein direkter Kontrahent. Im Hinspiel unterlag die TSG Kirchhellen nur knapp mit 20:21 - nun sollen zwei Punkte her. „Wir müssen an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen, kämpfen und die Punkte holen“, so der TSG-Coach.

TV Biefang III – SC Bottrop
(Bezirksliga, Frauen, So., 16.15 Uhr)

Die Frauen des SC Bottrop reisen als Schlusslicht der Tabelle zum Drittplatzierten nach Biefang. Noch beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer nur einen Zähler und die entscheidenden Duelle folgen noch, doch ein Bonuspunkt in Biefang stünde den SC-Ladies enorm gut zu Gesicht.

Kreisliga

DJK Tackenberg – TSG Kirchhellen II
(Kreisliga, Gr. 2, Sa., 15 Uhr)

Styrumer TV – SC Bottrop III
(Kreisliga, Gr. 2, So., 15 Uhr)

DJK Adler 07 II – MSV Duisburg II
(Kreisliga, Gr. 2, So., 15 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.