bottrop.sport

SC-Reserve sorgt für Lichtblick

Bittere Niederlagen in der Landesliga

Für die Bottroper Handballer gab es am vergangenen Spieltag nur einen einzigen Lichtblick. Die Reserve des SC Bottrop beendete ihren Negativ-Lauf in der Bezirksliga und konnte mal wieder gewinnen. In der Landesliga setzte es dagegen schmerzhafte Niederlagen.

Landesliga

DJK Adler 07 – Welfia Mönchengladbach 20:29
(Landesliga, Frauen)

Das Spitzenspiel in der Landesliga erndete für die Frauen der DJK Adler 07 mit einer Ernüchterung. Im direkten Duell mit dem Tabellenzweiten aus Mönchengladbach setzte es eine verdiente 20:29-Niederlage. "Es lief bei uns leider nichts zusammen. Schlechte Abwehrleistung, kein Tempo, Ideenlos", fasste Adler-Coach Frank Meese die Ursachen zusammen. "Ich habe die Mannschaft von letzter Woche vermisst." Doch der Übungsleiter nahm die Niederlage auch sportlich und blickte bereits nach vorne: "Jetzt heißt es Mund abwischen und sich auf die nächsten Aufgaben vorbereiten. Die Saison ist schließlich noch lang." Und als Tabellendritter geben die Adler-Ladies als Aufsteigerinnen weiterhin eine tolle Figur ab.

TSV Bocholt – SC Bottrop 27:14 (10:5)
(Landesliga, Männer)

Beim Tabellenschlusslicht zeigte das Landesliga-Team des SC Bottrop eine desolate Vorstellung, verlor mit 14:27 und muss weiter auf den ersten Sieg im Kalenderjahr 2019 warten. Der positive Trend nach dem 20:20 zuletzt gegen Rheinwacht Dinslaken konnte nicht bestätigt werden. "Das war einfach ein gebrauchter Tag", äußerte sich Trainer Christian Beckers gegenüber der WAZ.

Bezirksliga

HSG VeRuKa II – SC Bottrop II 25:30 (15:10)
(Bezirksliga, Männer)

„Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen,“ zeigte sich der neue SC-Coach Jens Remmert nach dem Spiel hochzufrieden. „Wir haben in punkto Einstellung, Cleverness und Effektivität eine Top-Leistung gezeigt.“ Nach langer Niederlagenserie war der Sieg Balsam für die geschundene SC-Seele. Mit einem starken Andreas Riering zwischen den Pfosten, einer beherzten Abwehrleistung und gradlinigem Angriffsspiel konnten die Bottrop das Spiel kontrollieren und über die gesamte Strecke dominieren. Nach einer beruhigenden 15:10-Halbzeitführung war die Partie in der 50. Spielminute beim 27:17-Zwischenstand für den SC vorzeitig entschieden. Die Ergebniskosmetik in den Schlussminuten lässt sich bei einer solchen starken Leistung gut verschmerzen.

SCB: Andreas Riering, Tim Scherer (5), Nils Wanke (3), Alexander Werner, Stephan Lohbeck (2), Tobias Mengede (10), Daniel Obmann (1), Lukas Nordwig (4), Thomas Nett und Holger Althoff (5).

VfL Rheinhausen – TSG Kirchhellen 26:21 (16:9)
(Bezirksliga, Männer)

Mit einer unverdienten 21:26-Niederlage Niederlage kehrte die Rumpftruppe der TSG Kirchhellen aus Duisburg zurück. Erneut waren zahlreiche Akteure ausgefallen, hinzu kamen noch einige kurzfristige Ausfälle. Trotzdem verkauften sich die Gäste gut und lagen nach anfänglichen Problemen mitte der ersten Halbzeit mit zwei Treffern in Führung. Dann aber zogen die Gastgeber auf sieben Treffer davon und entschieden die Partie damit quasi schon zur Pause (16:9). Auch nach dem Seitenwechsel bäumte sich die TSG Kirchhellen noch einmal auf, doch erneut setzte es Rückschläge und am Ende die 21:26-Niederlage,

TSG: Plake, Adams (6/1), Weber (6), Thimm (1), Lawitsch, Heckeley, Rauch (1), P. Klemin (7/2), Wittmann

DJK Adler 07 – Alstadener TuS 18:24 (10:12)
(Bezirksliga, Männer)

Gegen den Tabellenführer wurde den Adlern in heimischer Halle die eigene Wurfquote zum Verhängnis. "Alstaden wäre heute sicher schlagbar gewesen, aber wir haben uns im Torabschluss einfach zu blöd angstellte", so Co-Trainer Felix Geilich, der die Abwehr allerdings ausdrücklich lobte: "Was die Jungs da über weite Strecken auf die Platte gebracht haben, war wirklich sehr gut." Verhindern konnte aber auch dieser Lichtblick die am Ende deutliche 18:24-Niederlage nicht.

GSG Duisburg – SC Bottrop 19:17 (12:10)
(Bezirksliga, Frauen)

Die Frauen des SC Bottrop hielten mit dem Tabellensechsten lange Zeit Schritt, wurden für ihre Mühe jedoch nicht belohnt. Das 17:19 bedeute die zwölfte Saisonniederlage. Der Abstiegskampf geht weiter.

Kreisliga

HSG Mülheim II – TSG Kirchhellen II 37:19
(Kreisliga, Gr. 2, Männer)

DJK Adler 07 II – SC Eintracht Mülheim 29:26
(Kreisliga, Gr. 2, Männer)

HSG Duisburg-Süd – SC Bottrop III 25:16
(Kreisliga, Gr. 2, Männer)

DJK Adler 07 II – VfB Homberg II 27:20
(Kreisliga, Frauen)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.