bottrop.sport

Siege im Abstiegskampf

SC Bottrop und TSG Kirchhellen holen wichtige Punkte

Im Abstiegskampf feierten der SC Bottrop (Landesliga) und die TSG Kirchhellen (Bezirksliga) wichtige Siege und tankten wertvolles Selbstbewusstsein. Die Adler kassierten dagegen bittere Niederlagen.

Lukas Franz und der SC Bottrop gewannen in Friedrichsfeld.

SV Friedrichsfeld – SC Bottrop 17:31 (8:13)
(Landesliga, Männer)

Der SC Bottrop kann doch noch siegen! Im Kellerduell beim SV Friedrichsfeld meldeten sich die Bottroper mit einem eindrucksvollen und deutlichen 31:17-Sieg zurück. Der erste Erfolg im laufenden Jahr zeigte auch, dass der SC Bottrop deutlich mehr zu leisten im Stande ist, als er es die letzten Spiele gezeigt hatten.

Mit zahlreichen Ausfällen traten Trainer Beckers und seine Mannen die Fahrt an den Niederrhein an, doch die waren im Spiel kaum zu erkennen. Etwas überraschend war es die Abwehrleistung, die mehr zu wünschen übrig ließ, wohingegen sich der Angriff deutlich engagierter und durchschlagskräftiger präsentierte, als in den vorangegangenen Begegnungen. Die 1:0-Führung der Gastgeber sollte der einzige Rückstand für den SC Bottrop im gesamten Spiel bleiben. Dafür sorgte vor allem Torhüter Gottemeier, der im ersten Durchgang 60 Prozent der Würfe entschärfte. Im Angriff machten Jan-Hendrik Wilken am Kreis sowie Simon Kleinemeier und Philipp Student aus dem Rückraum mit insgesamt zehn Treffern auf sich aufmerksam. Der SC Bottrop ließ dabei zu keiner Zeit einen Zweifel daran aufkommen, dass man beide Punkte nach Bottrop mitnehmen wollte. Entsprechend ging es mit einem Fünf-Tore Vorsprung (13:8) in die Pause.

Und auch nach dem Seitenwechsel trat der SC Bottrop weiter engagiert auf. Ab der 42. Minute (15:20) gelangen den Hausherren nur noch zwei Treffer bis zum Abpfiff, wohingegen der SC Bottrop Tor um Tor erzielte und am Ende mit einem 31:17-Sieg vom Feld ging. Ein wichtiger Sieg, insbesondere im Hinblick auf die beiden kommenden Partien gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller.

SC Bottrop: Lorenz Gottemeier – Jan Henrik Wilken (5) – Alexander Drazic – Lukas Franz (1) – Julian van Kessel – Philipp Student (6/2) – David Krix – Henrik Stollwerk (1) – Moritz Korte (4) – Björn Fröhlich – Simon Kleinemeier (4) – Nils Stellmacher (4) – Luca Wiese (6)

DJK Adler 07 – TV Aldekerk III 31:36 (16:19)
(Landesliga, Frauen)

Gegen die dritte Mannschaft des TV Aldekerk hatten die Adler-Frauen Pech. Pech, weil der Gegner zusätzliche Kräfte aus der dritten Liga und der Oberliga akquiriert hatte, um in Bottrop wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Ein Vorhaben, das zum Unmut der Adler auch gelang, wohlwissend, dass der Gegner den sich bietenden Gestaltungsspielraum bei der Kaderzusammenstellung erfolgsbringend genutzt hatte. So standen die Adler vor allem gegen Birga van Neerven, die zwölf Tore erzielte und den Unterschied ausmachte, auf verlorenem Posten. Darüber hinaus steuerten die oberliga-erfahrenen Lina und Laura Nebel neun weitere Treffer bei. Die Bottroperinnen wehrten sich in der Dieter-Renz-Halle zwar tapfer, hatten zu allem Überfluss aber auch noch Wurfpech und leisteten sich einige unnötige technische Fehler. In der Konsequenz stand die 31:36-Niederlage.

Bezirksliga

DJK Adler 07 – TV Biefang 19:30 (8:18)
(Bezirksliga, Männer)

Gegen den Tabellenzweiten kassierten die Adler eine deutliche Niederlage. Ausschlaggebend war ein desolater Auftritt im ersten Durchgang. Die Adler leisteten sich zahlreiche Ballverluste und Fehlwürfe und offenbarten zudem Schwächen in der Hintermannschaft. "Das war eine einzige Katastrophe. Die erste Halbzeit hat uns das Genick gebrochen. Wir hatten das Spiel schon zur Pause quasi verloren", kommentierte Co-Trainer Felix Geilich den 8:18-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel agierten die Adler dann auf Augenhöhe, konnten den Rückstand aber nicht mehr reduzieren, sodass am Ende die 19:30-Niederlage stand. Mit 20:20-Punkten belegen die Adler nach 20 Spielen den siebten Tabellenplatz.

TB Oberhausen II – TSG Kirchhellen 20:27
(Bezirksliga, Männer)

Beim Turnerbund in Oberhausen sendete die TSG Kirchhellen das erhoffte Lebenszeichen und meldet sich Kampf um den Klassenerhalt zurück. Dank des dritten Saisonsieges konnte der Rückstand zum rettenden Ufer auf drei Punkte verringert werden.

Mit einer vollen Bank trat die Mannschaft in Oberhausen an und was das wert war, zeigte sich von Spielbeginn an. Der Wille, die Motivation und endlich auch die mannschaftliche Geschlossenheit waren ausschlaggebend für den klaren Sieg. Über Tempo aus einer gut gestaffelten Abwehr heraus, legten die TSG-Jungs sofort los und gingen direkt in Führung, die sie bis zum Pausenpfiff auf vier Tore ausbauten. Auch nach der Halbzeit kam die TSG Kirchhellen um den gut aufgelegten Plake im Tor nie in Bedrängnis und wenn sich der TBO mal näherte, legten die Kirchhellener noch eine Schüppe drauf. Letztlich war es ein verdienter 27:20-Sieg.

TSG: Plake, Mucha, Bellendorf (7), Adams, Jahnknecht (4), Weber (1), L. Klemin (3/1), Lawitsch, Heckeley, P. Klemin (7/1), Wermke (5), Schlenski, Wittmann

HSV Dümpten – SC Bottrop II 28:28
(Bezirksliga, Männer)

Mit einer gerechten Punkteteilung kehrte die Reserve des SC Bottrop aus Mülheim zurück. Über die gesamte Spielzeit konnten die Bottrop nicht an die starken Leistungen aus den letzten beiden Spielen anknüpfen. Unkonzentriertheiten in der Abwehr und im Abschluss sorgten dafür, dass der SC das Spiel nicht dominieren konnte und letztlich mit dem hart erarbeiteten Punkt zufrieden sein muss. Dennoch ist man im SC-Lager mit einer 5:1-Punkteausbeute aus den letzten drei Spielen mehr als zufrieden.

SC Bottrop II: Michael Wecker, Jonah Grewer, Tim Scherer, Daniel Ohmann, Nils Wanke, Lars Schulz, Stephan Lohbeck, Lukas Nordwig, Alexander Werner, Jonas Nett, Simon Claaßen, Thomas Nett, Tobias Mengede und Holger Althoff.

Kreisliga

SV Heißen II – TSG Kirchhellen II 33:20
(Kreisliga, Gr. 2, Männer)

MSV Duisburg III – SC Bottrop III
(Kreisliga, Gr. 2, Männer)

DJK Adler 07 II – TV Biefang II 28:29
(Kreisliga, Gr. 2, Männer)

DJK Adler 07 II – HSV Dümpten 13:30
(Kreisliga, Frauen)

Texte: Henning Wiegert, SC Bottrop

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 9 und 7?