bottrop.sport

JAG-Handballer bezwingen Schalke

Jungenteam qualifiziert sich für die Endrunde im Regierungsbezirk

Das Handballteam des Josef-Albers-Gymnasium hat sich im Rahmen des Wettwerbs „Jugend trainiert für Olympia“ für die Endrunde im Regierungsbezirk Münster qualifiziert. In der Wettkampfklasse 2 der Jungen setzte sich die Mannschaft in der Dieter-Renz-Halle mit 23:17 (11:4) gegen das Schalker Gymnasium aus Gelsenkirchen durch.

Das Erfolgsteam des Josef-Albers-Gymnasium.

Nach einem ausgeglichenen Spielbeginn, übernahmen die Bottroper gegen den Gast aus Gelsenkirchen schnell die Initiative und legten schon im ersten Durchgang den Grundstein zum Sieg. Zur Pause stand eine solide 11:4-Führung. Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Nachwuchshandballer dann sogar eine kurze Schwächephase leisten, ehe sie in der Schlussphase dank einiger gelungener Aktionen den verdienten 23:17-Erfolg perfekt machten.  

In der Endrunde auf Regierungsbezirksebene geht es für das Team des Josef-Albers-Gymnasium im Februar um die Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Der Landesmeister wiederum reist als Vertreter von Nordrhein-Westfalen zum Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia nach Berlin.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.