bottrop.sport

Kirchhellen fordert die Adler

Am Sonntag steigt in der Dieter-Renz-Halle das erste Derby

Am letzten Spieltag vor der Herbstpause wollen die Bottroper Handballer in der Landes- und Bezirksliga noch einmal Selbstvertrauen tanken und in der Tabelle einigen Boden gut machen. Die TSG Kirchhellen gastiert zum Derby bei der DJK Adler 07. In der Landesliga will der SC Bottrop derweil in Rhede nachlegen.

Landesliga

HC TV Rhede – SC Bottrop
(Landesliga, Männer, So., 18.15 Uhr)

Nach über 500 Tagen ohne einen Sieg in einem Ligaspiel brach der SC Bottrop am vergangenen Wochenende dank einer starken Leistung gegen Bocholt den Fluch. Nun will die Mannschaft von Trainer Christian Beckers gegen Rhede nachlegen und in der Landesliga wieder in höhere Gefilde der Tabelle vorrücken. Der Gegner ist aktuell Vierter und gewann drei der ersten fünf Partien. „Wir hoffen darauf, dass wir die Leistung aus der Vorwoche bestätigen können“, äußerte sich Beckers gegenüber der WAZ.

DJK Adler 07 – TV Issum
(Landesliga, Frauen, So., 13.15 Uhr)

Zuletzt legten die Adler-Frauen gegen Mönchengladbach einen schwächeren Auftritt auf das Hallenparkett. Nun gastiert mit dem TV Issum ein weiterer Verbandsligaabsteiger in Bottrop. Der Gegner startete mit nur einer Niederlage und drei Siegen in die Saison und belegt aktuell den vierten Tabellenplatz.

Adler-Trainer Frank Meese gibt sich kämpferisch: „Wir haben zu Hause noch keine Punkte abgegeben und wollen, dass das so bleibt. Auch wenn wir diesmal nicht komplett sind, werden wir versuchen dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken und wollen uns auch wieder besser präsentieren als in der letzten Woche.“

Bezirksliga

DJK Adler 07 – TSG Kirchhellen
(Bezirksliga, Männer, So., 11.30 Uhr)

In der Dieter-Renz-Halle steigt am Sonntag das erste Derby der noch jungen Saison. Die Adler empfangen den Gast aus Kirchhellen, der aktuell die Rote Laterne trägt und noch auf das erste Erfolgserlebnis wartet. Doch zuletzt zeigten die Kirchhellener zumindest einige gute Ansätze und auf eben jede wollen die Bottroper Nordlichter aufbauen. „Wir sind sicher nicht ganz chancenlos“, betont Trainer Michael Zawadzki.

Die Adler wollen nach einigen schwachen Auftritten im Derby für eine Trendwende sorgen: „Wir wollen endlich wieder das auf die Platte bringen, was uns im ersten Spiel ausgezeichnet hat: Schnelligkeit und der unbedingte Wille das Spiel zu gewinnen. Wir wollen uns von dem schwachen Start der Kirchhellener nicht blenden lassen und gehen hochmotiviert in das Spiel. Es ist schließlich ein Derby.“ 

HSC Osterfeld – SC Bottrop II
(Bezirksliga, Männer, So., 12.30 Uhr)

Nach dem starken Auftritt beim 24:24 gegen den Tabellenführer peilt die Reserve des SC Bottrop in Osterfeld den dritten Saisonsieg an. Die Gastgeber konnten erst einmal gewinnen und zählen zu den Abstiegskandidaten in der Bezirksliga.

TB Oberhausen II – SC Bottrop
(Bezirksliga, Frauen, So., 14.45 Uhr)

Den Frauen des SC Bottrop bietet sich am Sonntag in Oberhausen die Gelegenheit, die Rote Laterne abzugeben. Mit einem Sieg gegen die Zweitvertretung des Turnerbundes könnte das aktuell noch punktlose Team von Trainer Christoph Grewer an den Gastgeberinnen vorbeiziehen. Der TBO teilte am ersten Spieltag gegen Blau-Weiß Neuenkamp die Punkte, ging danach aber vier Mal leer aus.

Kreisliga

DJK Adler 07 II – TSG Kirchhellen II
(Kreisliga, Gr. 2, Männer, So., 16.15 Uhr)

SG Tackenberg – SC Bottrop III
(Kreisliga, Gr. 2, Männer, So., 14.30 Uhr)

DJK Adler 07 II – SW Westende Hamborn
(Kreisliga, Frauen, So., 14.45 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 3 und 6?