bottrop.sport

Spitzenspiel für die Adler-Frauen

In der Landesliga gastiert der Tabellenführer aus Krefeld-Oppum

Die Frauen der DJK Adler 07 spielen als Aufsteiger eine hervorragende Saison. Der Lohn: Am Sonntag kommt es in der Dieter-Renz-Halle zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer. Die Landesliga-Herren des SC Bottrop wollen derweil den nächsten Sieg nachlegen. In der Bezirksliga wollen die Adler und die TSG Kirchhellen einen Weg aus der Krise finden.

Landesliga

Die Adler-Frauen sind bereit für das Topspiel.

DJK Adler 07 – TV Krefeld-Oppum
(Landesliga, Frauen, So., 13.15 Uhr)

Spitzenspiel in der Dieter-Renz-Halle. Die Adler empfangen als Tabellendritter den Spitzenreiter aus Krefeld-Oppum. Die Gäste blicken nach sechs Spieltagen auf fünf Siege und nur eine Niederlage. Die Adler haben bereits sieben Partien absolviert, aber auch schon zwei Mal verloren. Vor heimischem Publikum haben die Bottroperinnen jedoch noch eine weiße Weste und geht es nach Trainer Frank Meese, dann ändert sich daran auch im Spitzenspiel nichts: „Wir wollen natürlich die Punkte zu Hause behalten und werden dafür auch alles tun. Es ist wieder von der Tagesform abhängig und wir werden natürlich versuchen unser schnelles Spiel aufzuziehen und in der Abwehr versuchen ihnen den Ball abzunehmen.“

GSG Duisburg – SC Bottrop
(Landesliga, Männer, Sa., 18.30 Uhr)

Bereits am Samstagabend ist der SC Bottrop bei der GSG Duisburg zu Gast. Gegen den Tabellenzehnten will der SC Bottrop an die gute Leistung der Vorwoche, als beim 34:22 gegen Friedrichsfeld der zweite Saisonsieg gelang. „Wir treten in Duisburg an, um ein gutes Spiel zu zeigen und die Punkte mitzunehmen“, so Trainer Christian Beckers gegen über der WAZ.

Bezirksliga

HC Sterkrade 75 – TSG Kirchhellen
(Bezirksliga, Männer, Sa., 18 Uhr)

Nach der schwachen Vorstellung am letzten Spieltag muss die TSG Kirchhellen in Sterkrade antreten. Die Sterkrader, die ihren Vorstellungen hinterherhinken, wären mit voller Bank und der richtigen Einstellung durchaus ein Gegner auf Augenhöhe. Allerdings zieht sich auf Seiten der Kirchhellener der rote Faden der Ausfälle weiter in die Länge. Neben den Langzeitausfällen stehen am Samstag gleich fünf zusätzliche Spieler nicht zur Verfügung. Keine besonders guten Vorzeichen für das Auswärtsspiel in Sterkrade. „Wichtig ist es für uns nach dem letzten Spiel, wieder Selbstvertrauen zu bekommen. Der letzte aufrechte Haufen wird sicher alles geben. Zu verlieren haben wir nichts", so der TSG-Trainer.

DJK Adler 07 – HSG Hamborn United
(Bezirksliga, Männer, So., 11.30 Uhr)

Nach vier Niederlagen und der desolaten Vorstellung zuletzt beim 9:24 gegen Biefang stehen die Adler mit dem Rücken zur Wand. Nur noch zwei Punkte beträgt das Polster auf die Abstiegsränge. „Wir müssen dringend wieder punkten. Wir haben das Spiel gegen Biefang abgehakt und sind auf Hamborn eingestellt. Das bringt aber natürlich nur etwas, wenn wir unsere Chancenverwertung deutlich verbessern“, weiß Co-Trainer Felix Geilich.

SF Hamborn 07 – SC Bottrop II
(Bezirksliga, Männer, So., 17 Uhr)

Die Bezirksliga-Herren des SC Bottrop sind dagegen sorgenfrei. Mit vier Siegen und einem Remis belegen sie einen guten fünften Tabellenplatz. Ihre Bilanz könnten die Bottroper in Hamborn sogar noch verbessern, denn die Gastgeber haben erst zwei Siege auf dem Konnte. Der SC Bottrop befindet sich daher in der Favoritenrolle.

SF Hamborn 07 – SC Bottrop
(Bezirksliga, Frauen, So., 15.30 Uhr)

Unter der Woche gab der VfL Rheinhausen bekannt, seine zweite Mannschaft vom Spielbetrieb zurückzuziehen. Der erste Absteiger aus der Bezirksliga steht damit bereits fest und für die Frauen des SC Bottrop verbessert sich automatisch die Ausgangssituation. Im Rennen um den Klassenerhalt muss eine Mannschaft weniger auf Distanz gehalten werden.

Im Duell gegen Hamborn 07 haben die SC-Frauen derweil die Chance die eigene Bilanz auf zwei Siege auszubauen und damit mit den Gastgeberinnen gleich zu ziehen.

Kreisliga

DJK Adler 07 II – HSG Hamborn United II
(Kreisliga, Männer, So., 16.15 Uhr)

Styrumer TV – TSG Kirchhellen II
(Kreisliga, Männer, So., 17 Uhr)

DJK Adler 07 II – HSC Osterfeld
(Kreisliga, Frauen, So., 14.45 Uhr)

Texte: Henning Wiegert / TSG Kirchhellen

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.