bottrop.sport

Endkampf zum Bundesligastart

Die Frauen des JC 66 Bottrop reisen zum Auftakt nach Wiesbaden

Es geht wieder los! Am Samstag startet für die Frauen des JC 66 Bottrop die Bundesligasaison 2019. Zum Auftakt geht es zum JC Wiesbaden und damit zum ärgsten Kontrahenten im Kampf um die Meisterschaft in der Nordstaffel. Das große Ziel ist auch in diesem Jahr eine Medaille bei der Endrunde.

Auch 2019 wollen die Frauen wieder eine Medaille holen. Foto: JC 66

JC Wiesbaden – JC 66 Bottrop
(1. Bundesliga Nord, Frauen, Sa., 17 Uhr)

Für die 1. Bundesliga bei den Frauen fanden sich in 2019 nur noch acht Vereine, die sich auf eine Nord- und eine Südstaffel aufteilen. Der JC 66 Bottrop hat seinen Platz wie gewohnt im Norden und trifft dort auf den JC 71 Düsseldorf, den Brander TV und den JC Wiesbaden, der im vergangenen Jahr noch im Süden aktiv war.

Gleich zum Auftakt geht es für den JC 66 zum JC Wiesbaden, der wohl den ärgsten Kontrahenten auf dem Weg zur Meisterschaft im Norden und damit zur garantierten Medaille darstellen dürfte. Denn der Nordmeister qualifiziert sich erneut direkt für das Halbfinale bei der Endrunde im Oktober. Entsprechend wollen die Piratinnen alles in die Waagschale werfen, um sich vorzeitig die dritte Medaille in Serie zu sichern. Doch dieser Weg führt nur über einen Auftaktsieg in Wiesbaden. Für den JC 66 kommt es unter der Regie von Trainer Wolfgang Amoussou also gleich zum Bundesligastart zum ultimativen Endkampf.

Weitere Informationen:

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 4 und 3?