bottrop.sport

Goldener Nachwuchs

Glänzend in Szene setzten sich die Nachwuchsjudoka vom JC 66 Bottrop bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Altersklasse U 14 in Oer-Erkenschwick. Sechs Goldmedaillen erkämpften die Schützlinge von Frank Urban und Jürgen Ehlert. Eine Silbermedaille, eine Bronzemedaille und ein fünfter Platz rundeten das tolle Ergebnis ab.

Der Nachwuchs hatte Grund zum Feiern

Bei den Mädchen erkämpften sich Laura Pomrehn (-33 kg) und Cagla Ucar (-63 kg) den Titel in ihren Gewichtsklassen. Die Jungen wollten den Mädchen in Nichts nachstehen. In der Klasse bis 31 kg zeigte Jos Prigge wunderschönes Ippon-Judo und sicherte sich zum ersten Mal den Titel in dieser Altersklasse. Souverän holte sich Raphael Cham den Titel in der Klasse bis 37 kg. Bronze in dieser Klasse gab es für Umar Isaev, der sich im Kampf um Bronze gegen seinen Vereinskameraden Jan Eigenbrodt durchsetzte. Pavel Pavlov -40 kg demonstrierte wieder einmal seine Stärke im Bodenkampf. Alle seine Kämpfe gewann das Nachwuchstalent vom JC 66 mit Bodentechniken, was auch ihm am Ende den ersten Platz bescherte. Eine ebenfalls fehlerfrei Leistung zeigte Aaron Winter (-43 kg). Mit tollen Stand- und Bodentechniken sicherte sich der JC-Kämpfer souverän den Titel. Bronze gab es für Jan Thesing in der Klasse bis 46 kg. Bis 55 kg landetet Lukas Laupenmühlen mit einer guten kämpferischen Leistung  auf dem zweiten Platz.

„Ein tolles Ergebnis für unsere Nachwuchsjudoka,“ freute sich auch Vizepräsident Detlef Kaziur, der den Wettkämpfen in Oer-Erkenschwick beiwohnte. Zu ihrem nächsten Wettkampf treten die Judoka des JC 66 am kommenden Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften in Reken an.

Text: Frank Urban (JC 66 Bottrop)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.