bottrop.sport

Helen Habib siegt weiter

Judo-Nachwuchs beim Thüringer Messe-Cup und ega-Pokal in Erfurt

Das diesjährige Bundessichtungsturnier der Altersklasse U16 fand am 28.04. in Erfurt statt. Helen Habib erkämpfte sich dort die Goldmedaille, Nehle Wakup und Bastian Sauerwald erreichten dritte Plätze. Auch die U13-Kämpfer waren erfolgreich

Zufriedene Mienen in Erfurt. Foto: JC 66

Am Samstag, den 28.04., startete die U16 mit sieben Judoka des JC 66 Bottrop. Die Bottroper zeigten starke Kämpfe, aber allein Hellen Habib (-40 kg) setzte sich auch im Finale durch und wurde Siegerin. Nehle Wakup (-44 kg) erkämpfte Platz 3. Bei den Jungen trumpfte erneut Bastian Sauerwald (-66kg) auf und landete am Ende auf Platz drei.

Helen Habib startete als jüngster Jahrgang in ihrer neuen Gewichtsklasse bis 40 kg beim internationalen Turnier in Erfurt. Sie zeigte ab dem ersten Kampf, dass sie auch hier ganz vorne dazu gehört. Nach drei überzeugenden Siegen, in denen Helen zeigte, dass sie technisch und taktisch an die nationale Spitze dieser Altersklasse gehört, stand sie der Badenerin Kaiser im Finale gegenüber. Auch hier konnte sich Helen nach einem starken Kampf im Golden Score durchsetzen, sodass sie mit der Goldmedaille belohnt wurde.

Bastian Sauerwald startete in der Gewichtsklasse bis 66 kg und konnte seine ersten beiden Kämpfe souverän gewinnen. Im Poolfinale musste sich Bastian denkbar knapp dem späteren Erstplatzierten geschlagen geben, somit ging es für ihn in der Trostrunde weiter. Dort zeigte er eine starke und konzentrierte Leistung und sicherte sich nach drei weiteren Siegen die Bronzemedaille.

In der Gewichtsklasse bis 44 kg ging Nehle Wakup an den Start. Den Auftaktkampf verlor sie, konnte aber in der Trostrunde weiterkämpfen, da ihre Gegnerin Poolsiegerin wurde. Dort kämpfte sie viel besser als noch im ersten Kampf und konnte sich bis ins kleine Finale vorkämpfen. Der Kampf um Bronze blieb lange spannend, Nehle blieb stark und konnte ihre Gegnerin im Golden Score mit einer Kontertechnik werfen, wodurch auch sie den dritten Platz erreichte. Auch Sophie Vrchoticky, Ronja Buddenkotte, Florian Böcker und Elif Ürker zeigten starke Kämpfe. Für eine Platzierung reichte es jedoch nicht.

U13-Kämpfer legen nach

Am Sonntag griff auch die U13 ins Turnier ein. Für Pia Urban lief es von Beginn an sehr gut. Sie besiegte alle ihre Gegnerinnen mit Ippon und wurde verdient Gewinnerin der Goldmedaille. Tim Sturm konnte mit zwei Siegen und zwei Niederlagen auch zufrieden sein, da dies am Ende Platz 7 auf internationaler Bühne bedeutete. Philipp Vrchoticky und Benjamin Quys sammelten wertvolle Erfahrungen, konnten sich diesmal jedoch nicht platzieren.

Insgesamt waren die mitgereisten Trainerinnen und Trainer zufrieden mit der Ausbeute, da das Turnier in Erfurt stark besetzt war und viele Einblicke für die Zukunft gegeben hat.

Text: JC 66 Bottrop

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 6 plus 7.