bottrop.sport

Ippon: Raus aus dem Winterschlaf

Sina Felske in der neuen Kolumne über die Vorbereitung auf die Bundesliga

Knappe vier Monate ist der letzte Bundesliga-Höhepunkt jetzt her und die Vorbereitungen für den Nächsten sind im vollen Gange: Kraft, Stabilisations-, Ausdauer-, Technik- und Randoritraining stehen auf dem Plan und sollen eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Bundesliga-Saison für die Männer und Frauen des JC66 bieten. 

Kolumnistin Sina Felske (blauer Anzug) Foto: C.Dziwok

Die Vorzeichen sind in den beiden Mannschaften sicherlich verschieden, aber was uns Frauen angeht ist unser Ziel ganz klar: endlich eine Medaille im Bundesligafinale! Schon drei Mal hintereinander sind wir an diesem Ziel knapp gescheitert, aber dieses Jahr soll dieser Traum endlich wahr werden. Mit Sicherheit wird es durch die neuen Bundesligareformen, welche besagen, dass pro Kampftag nur noch gegen eine Mannschaft gekämpft wird und es am selben Tag einen Hin- und Rückkampf gibt, die Karten völlig neu gemischt. Nun gibt es 14 Kämpfe pro Kampftag und somit werden mehr Kämpferinnen pro Team zum Einsatz kommen. Wie gut die einzelnen Teams auf diese Änderung reagieren können, hängt sicherlich auch von der Größe des Kaders ab.

Ippon - Die Kolumne

Fünf Kolumnisten des JC 66 informieren Sie, über die Judo Bundesliga. Den Anfang macht Sina Felske.

Ich bin aber zuversichtlich, dass unser Team diese Aufgabe lösen kann. Die Zeichen, die schon auf der Deutschen Einzelmeisterschaft gesetzt wurden, machen der Mannschaft Mut. Es konnten sich immerhin 10 unserer JC66-Mädels für die nationalen Titelkämpfe qualifizieren und drei unserer Bundesligakämpferinnen erkämpften sich sogar einen Platz unter den ersten Dreien. Doch, dass wir diese Saison wieder an unser Limit gehen müssen um gegen die anderen in der Liga zu bestehen, ist allen klar.

Ich hoffe, dass wir dieses Jahr vom Verletzungspech verschont bleiben und wir unser Potenzial voll ausschöpfen können. Wir sind ein junges Team mit viel Selbstvertrauen und sind sicherlich in der Lage die ganz Großen zu ärgern. Schön wäre es natürlich auch, wenn sich unser Nachwuchs in das Team hineinkämpfen könnte. Wir haben starke Nachwuchsathleten die jeden Tag hart dafür trainieren, um bald für unser Team auf der Matte zu stehen. Die Vorbereitung ist im vollen Gange: es kann also bald losgehen, mit der Saison 2014!

Wir sehen uns in der Bundesliga,

Eure Sina!

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 4 und 5.