bottrop.sport

Motivierender Jahresabschluss

Judonachwuchs des JC 66 Bottrop legte Gürtelprüfungen ab

Noch bevor ein erfolgreiches Trainings- und Wettkampfjahr für den JC 66 Bottrop zu Ende ging und die Feiertage genossen werden konnten, absolvierten 19 Judoka ihre nächste Gürtelprüfung.

Die jungen Talente des JC 66 freuen sich über ihre neuen Gürtel.

Der Prüfer Christoph Paris und die Trainer Sven Helbing, Sven König und Valid Edilov konnten nach bestandener Vorführung der geforderten Techniken voller Stolz den Prüflingen zu den neuen Kyu, wie die Graduierungen im Judo genannt werden, gratulieren. Ihre erste Prüfung absolvierten Susanne und Sophia Berschauer, Emma Kuhlmann, Sina Schumacher und Elias Rybka. Sie dürfen ab sofort den weiß-gelben Gürtel tragen, sind nun richtige Judoschüler und keine Anfänger mehr.

Bereits den gelben Gürtel tragen nun Luisa Brunn, Greta Grollmann, Ganika Nadrjan, Charlotte Oehlerich, Anastasia Schmidt, Anisa Waldbauer, Scarlett Scholtyssek, Nikita Schulik und Samuele Micacchioni. Fünf Kämpfer legten dann noch höhere Prüfungen ab. Angefangen mit Mansur Edilov, der die Prüfung zum gelb-orangenen Gürtel bestehen konnte, über Henriette Caspary, Lambert Edilov und Paul Wöhrsdörfer, die nun den orangenen Gurt tragen dürfen bis hin zu Bjarne Tapper, der bereits die Techniken für den grünen Gürtel erfolgreich vorführen konnte.

Die Nachwuchspiraten belohnten sich damit für ihre fleißige Vorbereitung und genossen die Weihnachtstage als frisch gebackene Kyuträger. Im neuen Jahr wollen sie sich dann wieder weiterentwickeln und bald die nächsten Prüfungen bestehen.

Text: JC 66 Bottrop

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.