bottrop.sport

Neue DAN-Träger im JC 66

Trainingsfleiß auch im Hobby- und Seniorensport

Der JC 66 Bottrop steht nicht nur für Judo-Bundesliga und Spitzensport, sondern bietet auch ein vielfältiges Breitensportangebot. Und auch hier wird fleißig trainiert. Das Resultat kann sich sehen lassen. Der Verein freut sich über acht weitere DAN-Träger in seinen Reihen.

Der JC 66 freut sich über acht neue DAN-Träger.

Der JC 66 Bottrop bietet sein umfangreiches Trainingsprogramm nicht nur den Leistungssportlern an, sondern ist auch stark im Senioren- und Hobbybereich tätig. So trifft sich allwöchentlich die „Hobbygruppe“ am Freitag um 20 Uhr und frönt dem Judosport. In diesem Jahr hat sich die Gruppe der Braungurtträger entschlossen, das intensive Vorbereitungstraining auf den Schwarzgurt (1. DAN) in Angriff zu nehmen. Über mehrere Monate wurde die Nage No Kata einstudiert sowie das Stand- und Bodenprogramm geübt. In der Schlussphase der Vorbereitung wurde die Trainingsleistung nochmal auf rund sechs Einheiten die Woche gesteigert.

Die Mühen wurden nun belohnt und der JC 66 Bottrop darf sich glücklich schätzen weitere acht DAN-Träger in seinen Reihen begrüßen zu dürfen. Die DAN-Prüfung absolvierten erfolgreich: Alexandra Gillenkirch, Peter Preuß, Volker Vahle, Benjamin Mlynek, Wolfgang Plewan, Fatih Alp, Olaf Strehl zum 1. DAN sowie Frank Sklenak zum 3. DAN. „Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung“, zeigte sich Vereinspräsident Detlef Kaziur begeistert.

Text: JC 66 Bottrop

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 9 plus 2.