bottrop.sport

NRW-Duell um Platz zwei

Die Frauen des JC 66 Bottrop empfangen den JC 71 Düsseldorf

Am letzten Kampftag der Hauptrunde in der Nordstaffel der Judo-Bundesliga sind die Frauen des JC 66 Bottrop noch einmal in heimischer Halle im Einsatz. Im NRW-Duell gegen den JC 71 Düsseldorf (Sa., 17 Uhr) geht es um Rang zwei in der Abschlusstabelle und damit um eine gute Ausgangssituation für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft.

Die Frauen des JC 66 Bottrop wollen gegen Düsseldorf gewinnen.

JC 66 Bottrop – JC 71 Düsseldorf
(1. Bundesliga Nord, 3. Kampftag)

Nach dem deutlichen 10:4-Sieg im April gegen den Brander TV steht für die Frauen des JC 66 Bottrop am Samstag (17 Uhr) in der Dieter-Renz-Halle der letzte Kampftag der Vorrunde auf dem Programm. Zu Gast ist der JC 71 Düsseldorf, der wie die Piratinnen zwei Punkte auf dem Konto hat. Auch die Kämpferinnen aus der Landeshauptstadt gingen gegen den Brander TV mit einem 10:4 von der Matte, mussten sich dem JC Wiesbaden allerdings anders als der JC 66 klar mit 1:13 geschlagen geben. Die Piratinnen scheiterten beim 6:8 gegen den Tabellenführer dagegen nur knapp.

Entsprechend haben die Gastgeberinnen in heimischer Halle gegen Düsseldorf die Favoritenrolle inne. Das weiß auch Trainer Wolfgang Amoussou, wie er gegenüber der WAZ bestätigt: „Wir müssen gewinnen, um die Hoffnung auf die Medaille zu wahren. Auf dem Papier sind wir auch der leichte Favorit.“ Ein Sieg würde Platz zwei in der Abschlusstabelle und damit den vermeintlich leichteren Gegner im Viertelfinale der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft bedeuten. „Dann würden wir gegen den BC Karlsruhe oder den VfL Sindelfingen kämpfen. Die sind ungefähr so stark wie Düsseldorf“, so Amoussou gegenüber der WAZ weiter. Da die Nordmeisterschaft und damit die sichere Medaille in diesem Jahr wohl dem JC Wiesbaden vorbehalten ist, haben die Piratinnen ihren Weg bereits ausgelotet, schließlich wollen sie zum dritten Mal in Serie Edelmetall gewinnen. Ein Sieg gegen Düsseldorf könnte den Weg dafür ebnen.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 9 und 1.