bottrop.sport

Stadttitel für den Judo-Nachwuchs

Im Dojo ging es um die Titel in den Altersklassen U10 und U13

Am 28. November fanden im Dojo der Dieter-Renz-Halle die Judo-Stadtemeisterschaften der beiden Bottroper Judovereine statt. Der Nachwuchs des JC 66 und der DJK Adler 07 zeigte sein Können.

Im Dojo der Dieter-Renz-Halle gab der Judo-Nachwuchs alles.

Gekämpft wurde unter den begeisterten Anfeuerungen der Freunde und Eltern auf zwei Mattenflächen. Dabei ging es auf und neben der Matte sehr freundschaftlich zu, obwohl sich während der Kämpfe nichts geschenkt wurde. Zur Siegerehrung gab es nur strahlende Gesichter und jeder nahm eine Urkunde mit Medaille nach Hause.

Die Ergebnisse in der Altersklasse U10:

1. Platz: Leyana Jaradat, Henriette Caspary, Sam Hermanns, Paulo Bianchi, Jan Overfeld, Paul Wörsdörfer, Taiyo Watanabe, Jan Grela und Nikita Schulik.

2. Platz: Scarlett Scholtyssek, Emma Bremkens, Kim Weigmann, Balthasar Borowski, Süleyman Celik, Moritz Gillenkirch, Jakob Hirschfelder, Altay Alp und Jay Gerlich.

3. Platz: Finya Hermanns, Adnan Awad, Mansur Edilov, Connor Cocks, Melvin Heuke, Tim Wienert, Ron Beßner, Amier Jaradat, Florian Vogt, Noé Schneider, Dean-Joshua Voß, Joel Leipert und Jakob Kark.

Die Ergebnisse in der Altersklasse U13:

1. Platz: Emily Sophie Scharnes, Melina Haberscheidt, Damla Celik, Hendrick Sperling, Hannes Ludwig, Lamberd Edilov, Benjamin Quys, Paul Heß und Luca Haberscheidt

2. Platz: Louisa Brunn, Maike Bayerlein, Ole Sperling, Bjarne Tapper, Neo Tretbar, Tiago Silva, Nico Schwarz und Tristan Caspary

3. Platz: Hannah Michalski, Sebastian Schäfer, Luca Wawroschek, Kilian Albers und Vincent Domke

Text: JC 66 Bottrop

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 9 plus 2.