bottrop.sport

Tabellenführung behauptet

Auch am zweiten Kampftag der Oberliga blieben die Frauen der zweiten Mannschaft des JC 66 in der Erfolgsspur. Mit zwei deutlichen 6:1-Siegen über den Brühler TV und den Essener JC verteidigten sie eindrucksvoll die Tabellenführung. Verlustpunktfrei führen die JC 66-Frauen die Tabelle an. Auf dem zweiten Platz rangiert der Brander TV vor der DJK Adler Bottrop.

Auch der zweite Kampftag verlief für die 2. Frauen-Mannschaft des JC 66 in der Oberliga erfolgreich.

Das mit vorrangig Athletinnen aus dem eigenen Stützpunkt besetzte Team zeigte wieder einmal technisch schönes Judo. „Es ist toll zu sehen, wie sich die jungen Athletinnen von Kampftag zu Kampftag weiter entwickeln“, zeigte sich Vizepräsident Detlef Kaziur von den Kämpfen begeistert. Dabei sind es im besonderen die ganz jungen Athletinnen wie Lena Materzok, Lena Wilkes, Saskia Wüst, Nicole Mosgoll und Carolin Rößner, die erfrischend auftreten.

Im ersten Kampf stand der JC 66 dem Team des Brühler TV gegenüber. Saskia Wüst (-57 kg) sorgte mit einer Würgetechnik für den ersten Punkt. Leichtgewicht Wiebke Viebahn erhöhte auf 2:0. Die nach einer Verletzungspause genesene Carolin Rößner holte den dritten Punkt mit einer schönen Außensichel. Per Innesichel erhöhte Lena Wilkes in der Klasse bis 52 kg auf 4:0. Unglücklich verlor Linda Kloßak ihren Kampf. Die letzten beiden Begegnungen gingen dann aber wieder an den JC 66. Janine Grafen (-63 kg) und Lisa Zywietz (+78 kg) sorgten mit ihren vorzeitigen Siegen für den 6:1-Endstand.

"Das war schon Extraklasse"

Im zweiten Durchgang traf der JC 66 auf den Ausrichter und letztjährigen Tabellenvierten, den Essener JC.  Saskia Wüst sorgte mit einer souveränen Leistung erneut für den ersten Punkt. Wiebke Viebahn (-48 kg) beendete das Duell mit Jessica Wasin bereits nach 15 Sekunden mit einem Schenkelwurf. „Das war schon Extraklasse“, freute sich auch der Teammanager des JC 66 Bottrop Guido Materzok. Lisa Zywietz (+78 kg) musste sich im anschließenden Duell geschlagen geben. Danach punktete aber nur der JC 66. Lena Materzok (-52 kg) sorgte per Schulterwurf für das 3:1. Nicole Mosgoll (-70 kg) und Miriam Eickmeier (-63 kg) erhöhten auf 5:1. Im abschließenden Duell bezwang Carolin Rößner die Drittplatzierte der Deutschen U 20 Meisterschaften Viviane Hertz per Haltegriff vorzeitig. Damit bleiben die JC-Damen an der Tabellenspitze. Der nächste Kampftag findet am 9. Juni in Bochum statt. Gegner sind der Brander TV und Kentai Bochum.

Text: Frank Urban (JC 66)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 2 und 5?