bottrop.sport

Außergewöhnlicher Rahmen für die NRW Gala

Leichtathletik-Event, Sport-Talk und Marktplatzstoßen am Wochenende

Im gewohnten Format und doch in einem ganz besonderen Rahmen findet am kommenden Wochenende die NRW Gala statt. Im Jubiläumsjahr der Stadt Bottrop wird das Leichtathletik-Event bereits am Freitag mit einem Sport-Talk im Corretto eingeleitet, findet seine Fortsetzung am Samstag mit einem spektakulären Marktplatzstoßen auf dem Berliner Platz, ehe am Sonntag im Jahnstadion das Hauptevent steigt.

Organisatoren und Sponsoren freuen sich auf ein spektakuläres Sportwochenende. Foto: Stadt Bottrop

„Leichtathletik hautnah erleben“, dieses Motto schreiben sich die Organisatoren der NRW Gala schon immer auf die Fahnen und in diesem Jahr rücken die Stars der Szene noch ein Stück näher an die Fans heran. Anlässlich des Jubiläumsjahres der Stadt Bottrop haben die Veranstalter unter der Federführung des LC Adler Bottrop ein spektakuläres Programm auf die Beine gestellt und natürlich garnieren auch diesmal wieder internationale Topathleten die Wettbewerbe.

Im Corretto geht es am Freitag um die "Wege im Spitzensport".

Zur Einstimmung findet bereits am Freitagabend im Cafe Corretto ein Sport-Talk statt. Mit im Boot sind die Vertreter des städtischen Förderprojekts „Leistungssport in Bottrop“. REL-Moderator Christian Hoch bittet ab 19 Uhr Kugelstoß-Weltmeister David Storl, Paralympics-Sieger Sebastian Dietz und den Bottroper Nachwuchsathleten Marius Lewald (Athletenprofil) zum Gespräch über ihren individuellen Weg im Spitzensport. Der Eintritt ist frei.

Der Samstag ist in Bottrop traditionell der Markttag und auf ihrem Weg zur Traditionsveranstaltung macht die NRW Gala in diesem Jahr erstmals Station auf dem Berliner Platz. Dort – zwischen ZOB und Post – wo über Jahrzehnte der Wochenmarkt seinen festen Platz hatte, werden sich Weltmeister David Storl, seine nationalen wie internationalen Konkurrenten und einige herausragende Athleten aus der paraolympischen Szene einen Kugelstoßwettbewerb zum Anfassen bieten. Eröffnet wird das Marktplatzstoßen ab 10.30 Uhr mit einem Nachwuchswettbewerb, ab 12 Uhr sind dann die Profis an der Reihen.

Fünf Gala-Disziplinen im Jahnstadion

Sport-Talk und Marktplatzstoßen sollten die Bottroper Sportfans dann vollends überzeugt haben, auch am Sonntag in das Jahnstadion zu pilgern. Dort heißt es ab 11 Uhr wieder „Meisterschaft trifft Meeting“. Im bewährten Format werden fünf Disziplinen der NRW-Meisterschaften mit nationalen wie internationalen Topathleten aufgewertet. Hochklassig besetzt sind in diesem Jahr die 110 Meter Hürden, der Weitsprung und die 200 Meter der Männer sowie der Dreisprung und das Speerwerfen der Frauen. Hier wird etwa die Polin Maria Andrejczyk für olympischen Glanz sorgen. Die Speerwerferin wurde 2016 in Rio de Janeiro vierte.

Marius Lewald nimmt die heimischen Hürden im Jahnstadion in Angriff.

Im Lager des Ausrichters ist man derweil auch in diesem Jahr wieder besonders stolz, dass gleich mehrere junge Athleten bei den NRW Meisterschaften ein Heimspiel haben. Neben Marius Lewald, werden auch Hannes Jüsten sowie Hanna und Luis Lüger über die Sprintdistanzen an den Start gehen.

So ist der LC Adler Bottrop von Freitag bis Sonntag in allen sportlichen Bereichen vertreten und das unterstreicht einmal mehr die eindrucksvolle Entwicklung, die der Bottroper Leichtathletikclub in den vergangenen Jahren vollzogen hat. Die NRW Gala im bewährten Format mit einem spektakulären Rahmenprogramm bildet nun den Höhepunkt im Jahreskalender - Pflichttermine für die Bottroper Sportgemeinschaft.

Weitere Informationen:

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.