bottrop.sport

Bottroper Saisonstart wieder ein voller Erfolg

Über 250 Teilnehmer aus 29 Vereinen im Jahnstadion

Am 27. April eröffneten die Leichtathleten des LC Adler Bottrop die diesjährige Freiluftsaison im Jahnstadion. Mit über 250 Teilnehmern aus 29 Vereinen war es erneut ein gelungener Auftakt in die Freiluftsaison 2018 und nicht nur 4 x 100 Meter Staffel war erfolgreich.

Der Saisonstart im Jahnstadion war ein voller Erfolg.

Das Wettkampfkonzept des „Bottroper Saisonstarts“ umfasste auch in diesem Jahr die Regionsmeisterschaften der Langstaffeln (3 x 800m / 3 x 1000m). Weiterhin wurden die kurzen Staffeln (4 x 50m / 4 x 75m / 4 x 100m / 4 x 400m), die langen Hürden (300m Hürden und 400m Hürden) sowie die krummen Strecken (80m / 150m / 300m / 600m) angeboten. Das Angebot der krummen Strecken gibt es eigentlich nur für einen kurzen Zeitraum vor Beginn der eigentlichen Saison. Für viele Trainer und Athleten sind die krummen Strecken ein gutes Barometer für den aktuellen Leistungsstand nach dem Wintertraining.

Den Auftakt der Veranstaltung am Freitagnachmittag machte traditionell die Altersklasse der Kinder U10 mit der 40m Hindernis-Sprintstaffel. Bei der Disziplin aus der Kinderleichtathletik gingen in jedem Team jeweils sechs junge Sportler in gemischten Teams (männlich/weiblich) an den Start. Jeder Sportler muss einmal einen Flachsprint und einen Hindernissprint über jeweils 40 m absolvieren. Bei den parallel stattfindenden Sprintstaffeln 4 x 50m gingen zunächst die Kinder U12 an den Start, gefolgt von den 4 x 75m der Jugend U14, den 4 x 100m und 4 x 400m der Jugend und Männer/Frauen.

Über die lange Distanz gingen die Kinder U10 an den Start der Biathlonstaffel, einer Kombination aus Ausdauer und Wurf, angelehnt an den Biathlon des Wintersports. Die Kinder U12 bewältigten in der Mannschaft die 6 x 800m Staffel. Bei den krummen Strecken waren die 80m und die 150m mit jeweils gut 60 Teilnehmern die gefragtesten Disziplinen des Tages. Bei den Regionsmeisterschaften der langen Staffeln hatte das Team der Frauen mit Nina Endt, Selina Tiefenbach und Ellice Rams die Nase ganz vorne auf Platz eins. Die Bronzemedaille ging an Melanie Fraas, Susanne Raßmann und Mareike Ressing in der gleichen Altersklasse. Bei den Männern über 3 x 1.000m erreichten Heinz Plöger, Klaus Schenk und Stefan Endt die Silbermedaille. Ebenfalls Silber ging an Ben Krämer, Niklas Meller und Joris Ressing über 3 x 800m in der Altersklasse der Jugend U14. Bronze bei der weiblichen Jugend U14 über 3 x 800m entfiel für Luise Irlich, Hannah Petermann und Annika Raßmann.

Text: Dirk Lewald (LC Adler Bottrop)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 2 und 9?