bottrop.sport

Doppelgold bei den NRW-Titelkämpfen

Marius Lewald und Simon Ehring siegen in Duisburg. Hendrik Vogler holt zwei Vize-Titel

Am ersten Ferienwochenende trafen sich die besten Leichtathleten aus ganz Nordrhein-Westfalen im Duisburger Leichtathletikstadion, um die diesjährigen Landesmeister zu ermitteln. Acht Athleten des LC Adler Bottrop hatten sich für diese Meisterschaft im laufenden Wettkampfjahr qualifiziert, darüber hinaus vertrat auch Hendrik Vogler vom TV Gladbeck die Bottroper Farben.

Marius Lewald (r.) und Simon Ehring gewannen in Duisburg die Goldmedaille. Foto: LCAB

Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte Leistungssportler Marius Lewald gleich am ersten Wettkampftag den NRW-Titel über die 110 Meter Hürden in der Jugend U20 für sich verbuchen. Mit 14,33 sec lief er einen entspannten Vorlauf, um dann im Finale bei leichtem Gegenwind seinem Konkurrenten und Staffel-Teamkollegen Tim Eikermann aus Duisburg gegenüber zu treten. Mit 14,09 sec sicherte er sich schließlich vor Eikermann (14,15 sec) die Goldmedaille. Für Lewald war es das letzte Rennen vor den Deutschen Meisterschaften, die Ende Juli in Rostock stattfinden.

Über die 200 Meter konnte Marius Lewald am Abend des ersten Wettkampftages mit einer Zeit von 22,46 sec Platz 9 erreichen. Die 100 Meter lief Lewald am zweiten Tag im Finale in einer Zeit von 11,25 sec und landete damit auf Platz 13. Schneller unterwegs war der Bottroper Hendrik Vogler, der für den TV Gladbeck startet. Nach einem durchwachsenen Vorlauf (11,21 sec) steigerte sich Vogler im Finaldurchgang erheblich und sprintete mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 10,95 sec zum Vizetitel in der Altersklasse U20. Damit scheint auch Vogler für die DM in Rostock gerüstet. Seinen zweiten Vizetitel gewann Vogler mit der 4x100 Meter Staffel des TV Gladbeck in 43,01 sec.

Zweites Gold durch Simon Ehring

Eine zweite Goldmedaille für den LC Adler Bottrop konnte Simon Ehring über 800m in der männlichen Jugend M15 erkämpfen. Mit einer sehr guten Zeit von 2:05,37 min steigerte es sich nochmals deutlich zu seiner bisherigen Saisonbestleistung und bestätigte damit seinen guten Leistungsstand. Für ihn geht es Mitte August in die heiße Phase der diesjährigen Saison. Dann startet er bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend M/W15 in Wattenscheid. Mit dabei ist dann auch Jan Roßkothen. Er wird in Wattenscheid über 300m Hürden ins Rennen gehen. Bei den NRW-Meisterschaften bestätigte er in 43,50 sec erneut die Qualifikationszeit, die aber in Duisburg nur den undankbaren vierten Platz bedeutete.

Ein weiterer vierter Platz ging an Dustin Büchel im Diskuswurf der MJ U20. Mit 39,65 m konnte er seine bisherige Bestweite um gut zwei Meter steigern. Im Kugelstoßen reichte es mit 12,11 m nur für Platz 9. Sein Vereinskollege Hannes Jüsten lief über 100m im Vorlauf 11,47 sec und über 200m auf Platz 13 in 22,70 sec.  Ebenfalls am Start in Duisburg war Nina Endt in der weiblichen Jugend U20 über 1.500m. Auf der für sie eigentlich zu kurzen Strecke blieb sie in 4:57,90 min unter ihrer persönlichen Bestleistung und wurde damit Achte. Auch für Nina Endt war es das letzte Rennen vor den Deutschen Meisterschaften in Rostock.

Die 4x100m Staffel der Startgemeinschaft A42 in der männlichen Jugend U20 mit Tim Eikermann, Hannes Jüsten, Patrick Zuralski und Marius Lewald ging bei den NRW-Meisterschaften kurzfristig nicht an den Start. Da sich nicht alle Athleten nach ihren Einzelwettkämpfen richtig fit fühlten, verzichtete das Staffelteam aus Bottrop und Duisburg mit Blick auf die DM in Rostock auf das Rennen. Die 4x100m Staffel der weiblichen Jugend U18 mit Greta Baum, Hanna Lüger und Karla Dohmen konnte nur mit Ersatzläuferin Marie Zuralski als Schlussläuferin starten. Mit 51,70 sec und gelungenen Wechseln verkaufte sich die Staffel der A42 aber gut und kam mit dieser Zeit auf Platz acht.

Text: Dirk Lewald (LC Adler Bottrop) / Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.