bottrop.sport

Heiße Zeiten für die Marathonis

Adler-Langlauf beim Vivawest-Marathon vertreten

Am vergangen Wochenende machten sich zahlreiche Athleten von Adler-Langlauf Bottrop auf, um die verschiedenen Distanzen beim Vivawest-Marathon zu bewältigen. Bei schweißtreibenden Wetter gingen Marathonis, Halbmarsthonis, 10km-Läufer sowie zwei Staffeln auf die Strecke. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Beim Marathon lief Heribert Rörtgen auf Platz 4 in AK 65. Über die Hälfte der Strecke gelang Jutta Delfs ein 8. Platz in der AK 55. Über die 10 km schaffte es Dennis van Laak unter die Top 10. Er erreichte Platz 6 in der AK 35.

Die Staffel Adler-Langlauf 1erreichte das Ziel in 4:17:45 Std. in der Formation Hein, Anastasiadou, Elemans, König und damit vor der Staffel Adler-Langlauf 2 mit U. Karow, Stüker, Heckmann, B. Karaow, die in 4:33:55 Std. ins Ziel kam.

Auch beim Glückauf-Zukunft-Lauf waren die Athleten von Adler-Langlauf am Start. Es gab Gänsehautmomente als die Läuferinnen und Läufer das Steigerlied sangen. Dieses kraftvolle Gemeinschaftsgefühl wurde mit auf die Strecke getragen. Trotz der Gewissheit, dass der Bergbau bald ein Ende finden wird überwog die Zuversicht auf den Beginn einer neuen Zeit. Auch hier konnten schöne Erfolge erzielt werden. So lief Ralf Knura in 46:14 min. auf Platz 3 in der AK 55 und erreichte damit Platz 9 in der Gesamtwertung. Auch Andrea Böing schaffte es unter die ersten zehn. Sie kam glücklich mit 1:11:11 Std. ins Ziel und erreichte Platz 7 in AK 50.

Text: Adler-Langlauf

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 8 und 1?