bottrop.sport

21 Übungsleiter bilden sich fort

Die SVg 1924 ist eine von vier zertifizierten Schwimmschulen in NRW

Seit knapp zwei Jahren ist die Schwimm-Vereinigung 1924 nunmehr Zertifizierte Schwimmschule. Diese Auszeichnung wird durch den Schwimmverband NRW vergeben, wenn der beantragende Verein entsprechende – vom Verband vorgegebene – Qualitätskriterien nachweisen kann, wozu auch Mindestanforderungen an das Ausbildungsniveau der jeweils tätigen Kursleiterinnen und Kursleiter gehören. Derzeit erfüllen lediglich vier Vereine in Nordrhein-Westfalen diese Voraussetzungen.

Auch in der Praxis bildeten sich die Übungsleiter fort. Foto: SVg 1924

Um den Standard auch in Zukunft gewährleisten zu können (das Zertifikat muss alle zwei Jahre erneut beantragt werden), richtete die SVg nunmehr einen vereinseigenen Lehrgang aus. Unter der Leitung des früheren Fachwarts Breitensport im Schwimmverband NRW, Andreas Siepmann, einem der Gründungsväter des Konzepts der Zertifizierten Schwimmschule, bildeten sich gleich 21 Übungsleiterinnen und Übungsleiter des größten Bottroper Schwimmvereins zwei Tage lang im Bereich des Anfängerschwimmens fort. Neben Theorieeinheiten über Entwicklungen im Kindesalter, physikalischen Eigenschaften des Wassers, methodischen Grundlagen über Spiel- und Übungsformen sowie Sicherheit am und im Wasser und Fragen der Aufsichtspflicht standen auch die Strukturen der vereinseigenen Schwimmschule auf dem kritischen Prüfstand. Höhepunkt waren die Praxiseinheiten, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die theoretischen Erkenntnisse direkt im Lehrschwimmbecken des Sportparks umsetzten.

Text: Gritta Lewandowsky (SVg 1924)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.