bottrop.sport

387 Stufen bis zum Glück

Tetraeder-Treppenlauf bietet eine sportliche Herausforderung

In gut zwei Wochen ist es soweit. Am 8. September startet der Tetraeder-Treppenlauf. Dabei stellen die 387 Stufen hinauf auf die Halde Beckstraße eine echte sportliche Herausforderung dar. Start und Ziel ist auf der Halde Prosperstraße am Alpincenter. Läufer aus ganz Nordrhein-Westfalen haben sich bereits für das Laufevent angemeldet.

„Das Tetraeder ist ein Pfund mit dem wir wuchern können“, beschreibt Peter Stadtmann als Vorsitzender des Vereins „Marketing für Bottrop“ die Strahlkraft der Landmarke auf der Halde Beckstraße, die beim Treppenlauf am 8. September im Mittelpunkt stehen wird. Gemeinsam mit den Leichtathleten des DJK Adler 07 hat der Verein das Laufereignis initiiert und die bisherige Resonanz kann sich mit über einhundert gemeldeten Teilnehmern bereits sehen lassen. Aus ganz Nordrhein-Westfalen liegen Meldungen für die unterschiedlichen Distanzen rund um das Tetraeder vor. Im Mittelpunkt stehen dabei der ELE Power Run über fünf Kilometer sowie der ELE Ultra Run über 6,5 Kilometer, bei dem die 387 Stufen hinauf auf die Halde gleich doppelt bewältigt werden müssen. Rund zwei Drittel der Teilnehmer kommen dabei von Außerhalb. „Wir würden uns natürlich freuen, wenn sich auch noch einige Einheimische der sportlichen Herausforderung stellen würden“, so der Schatzmeister des Marketingvereins, Claus Schwarz.

Treppenlauf im Netz:

Weitere Informationen zum Tetraeder-Treppenlauf, den Anmeldeformalitäten und den unterschiedlichen Lauf-Distanzen finden sich im Internet auf www.tetraeder-treppenlauf.de. Anmeldungen sind online bis zum 31.08. und vor Ort auch am Veranstaltungstag noch  möglich.

Ein Lauf von Bottropern für Bottroper

Für die ambitionierten Sportler hat Dirk Lewald vom DJK Adler 07 noch einen Tipp parat: „Es ist wichtig die Treppen ruhig und gleichmäßig anzugehen, sonst übersäuern die Oberschenkel schnell.“ Die Idee des Treppenlaufes stammt derweil aus den Reihen der Bottroper Bevölkerung. Schließlich nutzen zahlreiche Vereine die Treppen regelmäßig in der Saisonvorbereitung, um die notwendige Fitness für eine kräftezehrende Saison zu sammeln. „Es ist also auch ein Lauf von Bottropern für Bottroper“, so Claus Schwarz.

Rund um das Laufevent haben die Organisatoren ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Am Start- und Ziel am Alpincenter wird für Jung und Alt einiges geboten. Schließlich sollen nicht nur die Läufer bewegt werden, sondern auch zahlreiche Zuschauer an den Streckenrand gelockt werden, um den Athleten auf den 387 Stufen bis zum Glück die größtmögliche Unterstützung zu ermöglichen.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.