bottrop.sport

Jahresrückblick 2018

bottrop.sport blickt auf die Höhepunkte des Sportjahres

Es bleiben keine 48 Stunden mehr, dann schließt auch das Sportjahr 2018 seine Vorhänge. Aus Bottroper Perspektive war es ein erfolgreiches Jahr. Die Leistungssportler und viele jungen Talente konnten ihre Bestleistungen steigern und einige Medaillen bei nationalen Meisterschaften sammeln und darüber hinaus glänzten die Vereine der Stadt einmal mehr als würdige Gastgeber zahlreicher Sportveranstaltungen. So sportlich und erfolgreich darf es gerne auch 2018 weitergehen!

18. Februar 2018: Duell mit dem Olympiastarter

Bei den Deutschen Meisterschaften in der Halle erlebt der erst 18-jährige Hendrik Vogler seinen bisherigen Karrierehöhepunkt. Der Bottroper Sprinter mit Startrecht für den TV Gladbeck hatte sich in der Wintersaison über die 60 Meter auf 6,92 Sekunden gesteigert und sich so den Platz bei der DM der "Großen" gesichert. So kam es im Vorlauf zum Duell mit niemandem geringeren als Julian Reus, Olympiastarter und neuer wie alter Deutscher Meister. Zwar verpasste Vogler den Einzug in das Halbfinale, schwärmte aber dennoch von dieser einzigartigen Erfahrung: "Mit Julian Reuss in einem Lauf zu starten, war schon echt klasse und das Publikum war sensationell".

6. Mai 2018: Aufstiegs-Coup in Solingen

Jubel nach dem Aufstiegs-Coup!

Für ein Highlight sorgten auch die Nachwuchs-Handballer des SC Bottrop. Der A-Jugend gelang unter der der Regie von Christian Beckers und Dirk Brockman der Aufstieg in die Regionalliga-Nordrhein und damit in die zweithöchste Spielklasse. Dort verkauften sich die Bottroper in der Hinrunde teuer, wenngleich es bisher nur zu einem Sieg und zwei Remis reichte. Wie wertvoll die Mannschaft aber für den Verein ist, zeigt sich derweil Sonntag für Sonntag, denn die Nachwuchskräfte sind längst zu einer Stütze des Herrenteams in der Landesliga geworden.

14. Mai 2018: Jubel im Adlerhorst

Und noch einem Handballteam gelang der Aufstieg. Die Frauen der DJK Adler 07 kehrten in die Landesliga zurück und entsprechend groß war der Jubel im Adler-Horst. Zwar profitierten sie als Vizemeister der Bezirksliga vom Verzicht des TV Biefang III, doch eine eindrucksvolle Hinrunde der Saison 2018/2019 mit sieben Siegen und Platz vier bestätigen: Dieser Aufstieg war verdient!

1. Juni 2018: Titel-Hattrick für Mareike Ehring

Mareike Ehring (mitte) strahlt nach ihrem Goldcoup über die 50 Meter Schmetterling. Foto: VfL Gladbeck

Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin unterstrich Mareike Ehring eindrucksvoll ihr Talent. Über die 50, 100 und 200 Meter Schmetterling war die 17-Jährige Schwimmerin, die für den VfL Gladbeck startet, nicht zu schlagen und sicherte sich gleich drei Goldmedaillen. Der verdiente Lohn war die Nominierung für den DSV-Kader für die Junioren-Europameisterschaften in Helsinki. Der Bottroper Leistungssportler Niklas Janik von der SVg 1924 konnt da nicht mithalten, für ihn bedeutete die Premiere bei den Jahrgangsmeisterschaften jedoch eine wertvolle Erfahrung.

8. Juli 2018: Lokalmatadore bei der NRW Gala

Zum fünften Mal hieß es bei der NRW Gala "Meeting trifft Meisterschaft". Das Erfolgskonzept, die NRW-Meisterschaften mit internationalen Topathleten aufzuwerten, ging auch diesmal auf. Star des Tages im Jahnstadion war David Storl, der im Kugelstoßen einen neuen Stadionrekord aufstellte. Erstmals erhielt das Leichtathletik-Event aber auch eine lokale Note: Drei Talente des LC Adler Bottrop durften sich auf der großen Bühne präsentieren. Marius Lewald stellte über die 110 Meter Hürden eine neue Bestzeit auf, Nele Krajnc absolvierte die 400 Meter und Nina Endt landete über die 5000 Meter sogar auf dem Podium.

8. Juli 2018: Sportkarrieren werden weiter gefördert

Junge Talente werden in Bottrop auch künftig gefördert.

Die NRW-Gala bildete auch den passenden Rahmen, um das Förderprojekt "Leistungssport in Bottrop" noch einmal der Öffentlichkeit zu präsentieren. "Investieren statt prämieren" lautet die Prämisse mit der Weg für den nächsten Olympioniken aus Bottrop geebnet werden soll. Die jungen Talente erhielten im Rahmen des Leichtathletik-Events ihre Förderzusage. Im Dezember wurde zudem das Fachgremium, das über die Anträge der jungen Sportler berät, für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt.

8. Juli 2018: Titelpremieren für Lazareck und Möllers

Peter te Heesen nahm für den TV Blau-Weiß den von der Sparkasse gestifteten Tetraeder-Pokal entgegen.

Die 64. Bottroper Tennis-Stadtmeisterschaften gingen in 2018 wieder einmal beim TC Eigen-Stadtwald über die Bühne. In die Siegerlisten der offenen Klasse trugen sich mit Kim Möllers und Julia Lazareck zwei neue Namen ein. "Man spielt nur selten vor so vielen Zuschauern. Das ist hier eine tolle Veranstaltung", lobte Möllers, der schon in der Bundesliga aufgeschlagen hat, die Bottroper Titelkämpfe. Den Vereinswettbewerb entschied der TV Blau-Weiß Bottrop für sich und zur Siegerehrung kam sogar ein Youtube-Star.

22. Juli 2018: Silber und Bronze beim Heimatbesuch

Kathrin Demler gewann in Berlin zwei Medaillen. Foto: T. Stuckert (SG Essen)

Die Bottroper Schwimmtalente drückten auch den Deutschen Meisterschaften auf der Langbahn in Berlin ihren Stempel auf. Gleich zwei Medaillen räumte Kathrin Demler ab, die aktuell an der Ohio State University in den USA studiert. Die 22-Jährige schwamm über die 400 Meter Lagen zu Silber und gewann über die 200 Meter Schmetterling die Bronzemedaille. Wertvolle Wettkampfluft schnupperte bei den Meisterschaften auch das Nachwuchstrio Antonia Stenbrock, Mareike Ehring und Delaine Goll, wobei Letztgenannte sogar zwei Juniorenkurrenzen für sich entschied.

29. Juli 2018: DM-Silber und Länderkampf im Olympiastadion

Marius Lewald strahlt nach seinem Silber-Erfolg.

Nach langer Leidenszeit und vielen Rückschlägen in den vergangenen zwei Jahren startete Marius Lewald in der Freiluftsaison 2018 endlich wieder richtig durch. Zunächst steigerte der Leistungssportler seine Bestzeit über die 110 Meter Hürden beim Meeting in Zeulenroda auf 13,95 Sekunden, um sich anschließend auch der internationalen Konkurrenz in Mannheim erfolgreich zu stellen. Die beinahe logische Konsequenz war schließlich der Gewinn der Silbermedaille bei der U20-DM in Rostock und damit verbunden ein ganz besonderes Bonbon! Im Vorfeld der Leichtathletik-WM in Berlin trug Marius Lewald im Olympiastadion beim Ländervergleichskampf mit Großbrittanien und Frankreich erneut den Bundesadler auf der Brust.

2. September 2018: Ultraläufer treffen sich im Volkspark Batenbrock

Erschöpft, aber glücklich nach 102 Kilometern.

Auch 2018 trafen sich die Spezialisten der Deutschen Ultralauf-Szene im Volkspark Batenbrock, diesmal sogar erstmals um die Deutschen Meister im 6-, 12- und 24-Stunden-Lauf zu ermitteln. Während Adler-Langlauf Bottrop einmal mehr seine Qualitäten als Ausrichter von Laufveranstaltungen unter Beweis stellte, sicherte sich die Bottroperin Marie Hölting den Silberrang im 12-Stunden-Lauf. Das eindrucksvolle Ergebnis: 102,6 Kilometer! Wie es ihr dabei erging, das berichtete die 25-Jährige in einem ausführlichen Blog-Eintrag: Die Nacht, in der ich 100 km älter wurde!

14. Oktober 2018: Hundefans beleben das Jahnstadion

Die IPO DM war ein außergewöhnliches Hightlight für Bottrop.

Vier Tage lang herrschte rund um das Jahnstadion so etwas wie Volksfeststimmung. Erstmals gastierten die Fans des Gebrauchshundesports in Bottrop und richteten die Deutschen Meisterschaften der Boxer in der größten Bottroper Sportstätte aus. Knapp 2000 Gäste aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland fanden bei herrlichem Sommerwetter den Weg in das Jahnstadion, um den Wettkämpfen beizuwohnen. „Wir waren sehr gerne euer Gastgeber. Mit Blick auf das bevorstehende Ende des Steinkohlebergbaus in Bottrop befinden wir uns in einem intensiven Wandel und freuen uns, wenn Gäste unsere Stadt besuchen und sich mit ihrem Sport hier bei uns wohlfühlen", äußerte sich Oberbürgermeister Bernd Tischler im Rahmen der feierlichen Siegerehrung.

21. Oktober 2018: Gladiators Bowl trifft den Nerv der Fans

Bei der Gladiators Bowl in der Dieter-Renz-Halle stimmte die Show auch diesmal!

Zum zweiten Mal lud der Kampfsportclub Bottrop unter der Regie von Markus Adam zur Gladiators Bowl in die Dieter-Renz-Halle. Die Fight Night lockte auch diesmal rund 1000 Gäste an. Die sahen packende Duelle und erlebten einen Boxkampf als Höhepunkt des Abends. Die Idee, verschiedene Kampfkünste salonfähig zu machen ging auch 2018 voll auf.

3. November 2018: Es bleibt bei Bronze

Das Bronze-Team des JC 66 Bottrop.

Zum siebten Mal in Folge erreichte das Frauenteam des JC 66 Bottrop die Endrunde der Deutschen Meisterschaften. Dank eines souveränen Durchmarsches in der Nordstaffel der Bundesliga sicherten sich die Piratinnen bereits vorzeitig die Bronzemedaille, doch bei der Endrunde in Backnang gelang der erhoffte Coup zu mehr nicht. Die zahlreichen personellen Ausfälle konnten nicht kompensiert werden und entsprechend war der JSV Speyer im Halbfinale dann eine Nummer zu groß und so blieb es bei der Bronzemedaille. Damit holte zum zweiten Mal eine Bottroper Sportmannschaft in einer olympischen Disziplin eine Medaille bei Deutschen Meisterschaften. 2019 winkt dann der Medaillen-Hattrick.

4. November 2018: Herbstwaldlauf bricht alle Rekorde

Rekordlauf unter dem Förderturm.

Bereits zum 22. Mal war das Bergwerk Prosper Haniel Start- und Zielort beim 46. Herbstwaldlauf. Unter der Regie von Adler Langlauf Bottrop erreichten 2151 Athleten – und damit so viele wie noch nie - das Ziel unter dem Förderturm. Einmal mehr herrschte Volksfeststimmung. Die Stadtmeistertitel über die 10 Kilometer gingen an Mareike Ressing und John Barth, einen Heimsieg über die 25 Kilometer feierte Leistungssportlerin Nina Endt vom LC Adler Bottrop.

16. Dezember 2018: Bestzeiten und Finalteilnahmen

Mareike Ehring (l.), Delaine Goll (m.) und Antonia Stenbrock konnten bei der Kurzbahn-DM in Berlin glänzen.

Auch bei den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in Berlin war mit Mareike Ehring, Antonia Stenbrock und Delaine Goll ein Trio am Start, das seine sportlichen Wurzeln in Bottrop hat. Die jungen Schwimm-Talente sicherten sich zahlreiche Finalteilnahmen und Bestzeiten. Brustspezialistin Delaine Goll stand in den Junioren-Konkurrenzen zweimal sogar ganz oben auf dem Podest und holte einmal Bronze. Antonia Stenbrock wurde Dritte in der Nachwuchskonkurrenz über die 400 und 800 Meter Freistil, Mareike Ehring verpasste gar im offenen Finale über 100 Meter Schmetterling nur knapp Bronze.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 7 und 7?