bottrop.sport

Jakob Skowranek im Medaillenrausch

Einsame Spitze beim Masters-Schwimmen in Bochum

Am Sonntag (24.02.) fand im Bochumer Unibad die NRW Masters lange Strecke statt.  In dem Wettkampf traten die Masters-Schwimmer aus 59 NRW-Vereinen an. Die SVg 1924 Bottrop  schickten den 32-jährigen Bottroper als einzigen Wettkampfschwimmer an den Start.

Jakob Skowranek räumte drei Medaillen ab. Foto: SVg 1924

Auch ohne weitere Teamkollegen räumte Jakob Skowranek in Bochum die Medaillen ab. Bei seinen drei Starts kam der Bottroper jeweils auf das Treppchen.

Über die 400 m Lagen erreichte er in der Zeit von 06:05;50 Min. den dritten Platz und begann damit seinen persönlichen Siegeszug. Der zweite Start wurde dann zur Nervenprobe. Hier gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mit der Zeit von 02;57;07 Min über 200 m Brust sicherte er sich denlbar knapp die Bronzemedaille. Innerhalb der nächsten Sekunde wurden von den Konkurrenten die Plätze 4 und 5 erschwommen. Bei seinem letzten Lauf machte Skowranek dann die Siegesserie komplett. Über die 200 m Rücken wurde die hervorragende Leistung des Schwimmers mit dem ersten Platz und somit mit Gold belohnt.

„Auch wenn er alleine für seinen Verein angetreten ist, so wurden die Erwartungen bei weitem übertroffen. Drei Starts und dreimal auf dem Treppchen. Ein Tag voller Medaillen ging für den Master-Schwimmer in Erfüllung und wurde somit zum vollen Erfolg“, so die Vereinsverantwortlichen.

Text: Rebecca Grimm (SVg 1924 Bottrop)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 1 und 9?