bottrop.sport

Königsdisziplin zum Jahresauftakt

Adler-Langläufer starteten beim Marathon in Kevelaer

Kaum hat das Jahr 2014 begonnen, sind die Sportler von Adler-Langlauf Bottrop auch schon wieder auf der Strecke. Sie waren beim Marathon in Kevelaer und beim Lauf Rund um den Halterner Stausee aktiv und belegten einmal mehr Topplatzierungen.

Gleich am ersten Wochenende des neuen Jahres ging es für einige Adler-Langläufer schon auf die Königsdistanz Marathon über 42 Kilometer. Bereits zum 12. Mal richtet der LLG Kevelaer eine der ersten Laufveranstaltungen im Jahr aus. Bei herrlichen, nahezu frühlingshaften Temperaturen, machte sich ein vierköpfiges Adlerteam auf den Weg an den Niederrhein. Unter den 325 Startern befand sich allerdings nicht der Vorjahressieger von Adler-Langlauf, Benedikt Strätling, der nach langwieriger Verletzung erst jetzt wieder intensiv in das Training eingestiegen ist. Doch auch ohne das Adler-Rennpferd präsentierten sich die Bottroper in guter Frühform. Roland Riedel als schnellster Adler beendete das Rennen auf einem tollen 5. Platz in schnellen 3:03:44 Std., dies bedeutete den 2. Platz in der AK M50. Erstmals in Adlerfarben ging Arndt Ollig an den Start und wenn man diesen Start als Maßstab nimmt kann man noch einiges erwarten. Er kam in 3:22:38 Std. und Achter der AK M45 in das Ziel. In die Top Ten der Altersklasse M60 platzierten sich die beiden weiteren Bottroper Starter. Wolfram Neumann als Achter in 4:08:18 Std. und Jürgen Beck in 4:20:02 Std. als Zehnter.

Ebenfalls seinen ersten Start im Adlertrikot absolvierte Mario Kania-Klinger. Er startete beim Lauf Rund um den Halterner Stausee über die 10 Kilometer Distanz. Am Ende stand für ihn eine neue Bestzeit in 38:54 Min. und der erste Platz der AK M40 in den Ergebnislisten.

Text: Jörg Schlegel (Adler-Langlauf)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 8 und 8.