bottrop.sport

Niederlage zum Liga-Auftakt

Unterwasserrugby: DUC Bottrop verliert gegen Krefeld

Mit einer 1:2 (1-1) Niederlage ist der DUC Bottrop in die Unterwasserrugby-Saison 2017/2018 in der 2. Bundesliga-West gestartet. Die Bottroper hatten im heimischen Bad gegen die Zweitvertretung des DUC Krefeld das Nachsehen.

Im heimischen Bad unterlag der DUC Bottrop dem Gast aus Rheine. Foto: DUC

Mit den Gästen aus der Seidenstadt bekam es der DUC mit denkbar schwersten Auftaktgegner zu tun. Während es für Bottrop der Saisonauftakt war, war es für die Krefelder bereits das dritte Spiel. Krefeld befand sich also bereits im Liga-Modus und reiste mit voller Kapelle und als Tabellenführer an. Bottrop musste unter anderem auf Marc Ehard und Amir Noorshirvani verzichten. Die Bank konnte für die fliegenden Wechsel zwar komplett besetzt werden, aber für komplett neue Einwechselungen stand kein Spieler mehr zur Verfügung.

Die ersten Offensivakzente setzen die Gastgeber, aber im Spielverlauf wurde die Begegnung immer ausgeglichener. Bottrop kam zu Chancen, aber die Krefelder zeichneten sich zunehmend durch größere Ballsicherheit aus. Das Spiel verlagerte sich immer mehr vor den Bottroper Korb. Insgesamt agierten die Bad-Herren hier zu passiv und ließen Krefeld spielen. Das rächte sich in der Mitte der ersten Hälfte. Nach einer Druckphase vertändelte die Bottroper Defensive einen eroberten Ball und die Gäste konnten den Ball in den leeren Korb legen. Der Rückstand wirkte jedoch wie ein kleiner Weckruf. Bottrop agierte wieder aktiver und offensiv druckvoller. In der Defensive herrschte aber auch immer wieder Alarm. Krefeld hatte Chancen, die Führung auszubauen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann ein Bottroper Konter über Nicolas Polz. Pass auf den mitgezogenen Martin Kobler und der findet im zweiten Versuch irgendwie eine Lücke in der noch unsortierten Krefelder Korbverteidigung und kann den Ausgleich erzielen. Kurz darauf ist Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff findet Krefeld besser in die Partie. Die Gastgeber können den Schwung der Schlussphase der ersten Hälfte nicht mitnehmen. Der Spielanteil kippte immer mehr in Richtung der Seidenstädter. Der DUC Bottrop nur noch mit seltenen Vorstößen. Allerdings geht der Ball immer wieder viel zu schnell verloren. Krefeld drückt und geht wieder gegen Halbzeitmitte mit 2:1 in Führung, spielt danach teilweise geduldig die Zeit herunter. Bottrop insgesamt trotz Rückstand zu defensiv, wird es in der Schlussphase aggressiver, doch da ist es bereits zu spät.

Wie in der letzten Saison (in Aachen) verliert der DUC Bottrop beim Saisonstart verdient mit 1:2. Da reichte es am Ende zwar noch zur Zweitliga-Meisterschaft, nach der Bottrop aber auf den Aufstieg in die 1. Liga verzichtete. Fazit. Bottrop eigentlich mit einer ordentlichen Leistung, aber mit einem Gegner, bei dem einfach Vieles besser zusammenlief.

Text: Martin Kobler (DUC Bottrop)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 6 und 4?