bottrop.sport

Schwimmfest für die SVg 1924

Zahlreiche Bestzeiten im Sauerland

Am Sonntag (07.04.2019) fuhren die Schwimmer der SVg 1924 nach Drolshagen ins Sauerland und erschwammen Bestzeiten. In einer wunderbaren Atmosphäre und ganz losgelöst starten die Schwimmer durch.

Der Nachwuchs der SVg 1924 war im Sauerland auf Erfolgskurs. Foto: SVg 1924

Das 15. Dräulzer Schwimmfest ging es gegen internationale Konkurrenz aus den Niederlanden und den umliegenden Vereinen. Mit insgesamt 13 Schwimmern stellten sich die „Blauen“ der Herausforderung im salzigen Wasser des TuS Drolshagen.

Auch die Kleinsten der Mannschaft setzten sich gegen die Konkurrenz durch und holten in den Jahrgängen 2011 sogar in der Pokalwertung den ersten Platz. Mia Dahlke erschwamm sich mit 70 Punkten Vorsprung den ersten Platz in der Jahrgangswertung, ihre Teamkollegen Sophia Limper und Antonia Henrietta Dappen belegten in der Gesamtwertung Platz 5 und 6. Und die Platzierungen nahmen kein Ende. Im Jahrgang 2010 belegte Frieda Bäcker den 3. Platz auf 50 m Freistil und auf 50 m Rücken. Die Kleinsten brachen emotional und durch ihre Platzierungen alle Gefühle der Mannschaft. So trugen im Jahrgang 2011 Sophia Limper auf 50 m Rücken den 2. Platz und trug somit zur Gesamtwertung mit hoher Punktzahl bei. In der Jahrgangswertung 2010 sicherte sich Frieda Bäcker den 2. Platz vor der niederländischen Konkurrenz.

Im Jahrgang 2008 war Rafaela Panagiotidis die Nummer 1. Mit nur 3:59,41 min. schwamm sie auf den ersten Platz in dieser Disziplin. Auch bei den Männern im Jahrgang 2007 war es eine wahre Punktejagd. So sicherte sich Matz Klug auf 100 m Brust den zweiten Platz und auch auf 200 m Brust. Sein Teamkollege im Jahrgang 2007, Maximilian Maurer, stand den Leistungen in nichts nach. Auf 100 m Freistil erreichte der Bottroper Platz 3 in diesem Lauf.

Die Frauen der SVg unterstützen die Männer mit weiteren Punkten. So waren in der Gesamtjahrgangswertung 2008 gleich zwei Bottroper Schwimmerinnen platziert. Charlotte Limper und Julia Hanna Heimann waren auf Platz 1 und Platz 2 platziert. Die Teamkolleginnen waren kurz dahinter auf Platz 5 und 6 verzeichnet. Derya Stammkötter im Lauf der 100 m Rücken war nicht zu stoppen und erreichte in diesem den dritten Platz. Im Lauf auf die 100 m Freistil waren alle drei Plätze durch die SVg vertreten. So erreichte Charlotte Limper mit 1:28,44 Platz 1, Pia Grimm mit 1:33,66 Platz 2 und Julia Hanna Heimann mit 1:34,31 Platz 3. Auch hier wurden die Erwartungen der Trainer mehr als nur erfüllt.

Die Männer erreichten ebenfalls Jahrgangsplatzierungen. So erreichte Tim Jusik für die 2005er Platz 1 mit nicht einzuholenden 964 Punkten. Angelos Panagiotidis in der Gesamtwertung des Jahrgangs 2006 Platz 3. Seine Teamkollegen Maximilian Maurer und Matz Klug erreichten in ihrem Jahrgang Platz 4 und 5 und waren somit sehr knapp mit nur 16 Punkten unterschied zum Drittplatzierten am Treppchen vorbei.

Auch konnte die SVg 1924 ihre Schwimmerin Nele Banczyk nach einer Verletzungspause wieder begrüßen. Was nur als leichtes Training anfing, war an diesem Tag ein voller Erfolg für die 13-Jährige. Sie sicherte sich den 2. Platz in der Gesamtwertung und erschwamm Bestzeiten.

Bei der Gesamtwertung des Pokals, bei dem es sich um einen Wanderpokal handelte, erreichten die „Blauen“ aus Bottrop den fünften Rang. Bei einer so geringen Anzahl an Schwimmern, war von einem solchen Erfolg anfangs nicht auszugehen, dennoch waren die Schwimmer von dieser wunderbaren Atmosphäre wie losgelöst und schwammen die Distanzen locker durch. Was als Trainingswettkampf begann, endete als ein erfolgreicher Tag mit Bestzeiten und Platzierungen für die Bottroper. Dies lässt schon mal voller Zuversicht auf den nächsten Wettkampf am 11. und 12. Mai in Duisburg blicken.

Text: SVg 1924 Bottrop

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.