bottrop.sport

Spitzenzeiten in der Schwimmoper

Laura Thürstein startete in Wuppertal bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften

Am 2. und 3. November fanden die NRW-Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper statt. Für die SVg 1924 hatte sich Laura Thürstein gleich auf mehreren Strecken für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Laura Thürstein (r.) mit Trainerin Jil Lewandowski. Foto: L. Thürstein

Seit dem Sommer gehört Laura Thürstein der Bottroper Leistungssportförderung an und die Entwicklung der jungen Schwimmerin ist weiterhin positiv. In Wuppertal ging Thürstein in den Disziplinen 50 und 100 Meter Rücken sowie 50 und 100 Meter Freistil an den Start, nachdem sie bei vorherigen Wettkämpfen die entsprechenden Pflichtzeiten für die NRW-Meisterschaften erfüllt hatte.

In den Disziplinen erreichte die Bottroperin in Wuppertal zahlreiche Spitzenzeiten, wenngleich es in den Jahrgangswertungen noch nicht für Topplatzierungen reichte. Auf 50 m Rücken erreichte sie in einer Zeit von 0:34:28 Minuten Platz 18 von 41. Über 50 m Freistil erreicht sie Platz 19 von 41 mit einer Zeit von 0:29:06 min. Auf 100 m Freistil konnte sie mit einer Zeit von 01:04:11 Minuten punkten sowie auf der Strecke von 100 m Rücken in einer Zeit von 1:15:61 min.

Begleitet und unterstützt von der Familie und Trainerin Jil Lewandowski bedeuteten die NRW-Meisterschaften für Laura Thürstein ein unvergessliches Wettkampf-Wochenende, das die Motivation für kommende Herausforderungen nachhaltig gestärkt haben dürfte.

Text: SVg 1924

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 4 und 5.