bottrop.sport

Sportliche Vereinsfahrt nach Thüringen

Für 47 Aktive von Adler-Langlauf ging es nach Jena und Eisenach

Traditionell gehen die Sportlerinnen und Sportler von Adler-Langlauf Bottrop einmal im Jahr gemeinsam auf Reisen. Diesmal ging es nach Thüringen, um den 43. Jenaer Kernberglauf zu absolvieren und um sich den Feinschliff für den heimischen Herbstwaldlauf auf 3. November zu holen.

Optisch und sportlich machten die Langläufer aus Bottrop einen starken Eindruck.

Mit 47 Personen ging es bereits am Freitag im Tourbus los nach Thüringen. Nach einer Anreise über rund 450 Kilometer stand am Abend bei einer Besichtigung der Rotkäppchen-Sektkellerei zunächst der Genuss im Vordergrund.

Am Samstag fiel dann um 11 Uhr der Startschuss zum 43. Jenaer Kernberglauf. Der Landschaftslauf mit 400 Höhenmetern über 15 Kilometer wurde bei gutem Laufwetter erfolgreich absolviert. So konnte in der Mannschaftswertung der zweiten Platz erreicht werden.

Topergebnisse in den Altersklassen gab es für Ulrike Theis Dorighi (1. Platz, W65), Marlies Mertens (2. Platz, W65), Sonja Flohr (3. Platz, W40), Gisela Berkenbusch (4. Platz, W60), Regina Hild (5. Platz, W60) und Antje Fürderer (7. Platz, W50).

Am Sonntag wurde dann die Heimreise angetreten mit Zwischenstopp in Eisenach bei einer zweistündigen Stadtbesichtigung, die den Langläufern nicht nur Bach und Luther näher brachte, sondern auch einen tollen Blick zur Wartburg bot.

Text: Adler-Langlauf

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 6 und 1.