bottrop.sport

SV 1911 mit starkem Auftritt in Herne

Gute Ergebnisse beim 9. Sprint- und Staffel-Cup

Beim diesjährigen Sprint- und Staffel-Cup in Herne konnte die junge Mannschaft des SV 1911 Bottrop wieder zeigen, dass sie nicht an Form verloren hat. Die Trainerinnen Sarah Jusik und Nancy Borges konnten zufrieden auf die Ergebnisse ihrer Schwimmer schauen. Mit 26 Medaillen bei insgesamt 39 Starts und vielen persönlichen Verbesserungen hält der SV1911 weiterhin die Erfolgsspur.

Das Erfolgsteam des SV 1911 in Herne. Foto: SV 1911

Mit sieben Jahren und somit die jüngste Teilnehmerin der Mannschaft gewann Kristin Gosmann drei Bronzemedaillen. Für die 25m Brust benötigte sie 00:28,00 Min., für die 25m Rücken  00:27,53 Min. und zum Abschluss auf 25m Freistil 00:23,84 Min. Mia Kottenberg (Jg.04) konnte zwei Mal ihre persönliche Bestzeit abliefern und erschwamm sich so eine Goldmedaille in 50m Schmetterling (00:33,92 Min.) und eine Silbermedaille auf 50m Freistil (00:32,18 Min). Julian Gosmann (Jg.07) ging ebenso nicht leer aus. Er erschwamm sich auf 50m Brust, in 00:51,66 Min., die Goldmedaille und übertraf seine persönliche Bestzeit. Über jeweils eine Silbermedaille durften sich die beiden Schwestern Lara Dembski (Jg.08) und Lena Dembski (Jg.05) freuen. Beide erzielten ihren Erfolg in der Disziplin 50m Rücken. Dabei schlug Lara Dembski nach 00:55,90 Min. an und ihre Schwester nach 00:38,22 Minuten. Überzeugen konnte auch wieder Siri Hendricks. Die Goldmedaille auf 50m Schmetterling erreichte sie in einer Zeit von 00:43,97 Min. Auch Jennifer Bieronski (Jg.08) durfte sich eine Medaille umhängen. Sie gewann auf 50m Brust (01:00,20 Min.) die Silbermedaille. Marlon Bieronski (Jg.08) überbot seine eigene Bestzeit und so reichte es für ihn für die Silbermedaille auf 50 m Freistil in einer Zeit von 00:47,45 Min. Freuen durfte sich auch Marvin Kiwitt (Jg.02). Er erzielte mit einer Zeit von 00:33,87 Min. auf 50m Rücken die Silbermedaille. Persönliche Bestzeit und Silbermedaille erreichte Phillip Kreft auf 50m Brust in 00:47,57 Min.

Auch die beiden ältesten Teilnehmer des SV1911 konnten sich zwei Goldmedaillen und eine Silbermedaille sichern. So gingen zwei Goldmedaillen an Vera Sporckmann (Jg. 99) in den Disziplinen 50m Rücken (00:33,43 Min.) und 50m Freistil (00:29,77). Mit Silber konnte sich Dominic Weiher (Jg. 95) für 50m Freistil in 00:27,37 Min. schmücken und hält damit den Vereinsrekord.

Der eigentliche Spaßfaktor waren die verschiedenen Staffelwettkämpfe. Die Konkurrenz war groß. Jedoch war der Teamgeist bei den 1911ern stark und so holten sie mit den Staffeln insgesamt drei Mal Gold, sieben Mal Silber und einmal Mal Bronze.

Text: Benjamin Busch (SV 1911)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 7 und 7?