bottrop.sport

SVg 1924 ermittelte ihre Meister

Vereinsmeisterschaften runden das Wettkampfjahr ab

Traditionell mit den Vereinsmeisterschaften beendete die Schwimm-Vereinigung 1924 ihr Wettkampfjahr. Die Preisträger der verschiedenen Wertungsklassen nahmen strahlend ihre Pokale entgegen.

Die Titelträger der Vereinstitelkämpfe. Foto: SVg 1924

Alter und neuer Titelträger bei den Herren ist Niklas Janik (Jg. 01). In der Mehrkampfwertung (Addition der DSV-Punktergebnisse von bis zu drei Einzelstarts) war er mit 1.915 Punkten nicht zu schlagen. Auf den Plätzen folgten Max Spielvogel (Jg. 01) mit 1.455 Punkten und Jakob Skowranek (Jg. 87) mit 1.331 Punkten.

Eine Überraschung gab es in der Damenkonkurrenz. Nachdem die Titelverteidigerin Nicole Maier im Sommer ihr Startrecht für die „24er“ niedergelegt hatte, wurde eine neue Vereinsmeisterin gesucht. Und hier setzte sich am Ende die erst 13-jährige Laura Thürstein (Jg. 95) mit 1.417 Punkten durch. Wie schon im vergangenen Jahr erreichte Melissa Küper gen. Knümann (Jg. 99) den zweiten Platz (1.340 Punkte). Gerade einmal zwölf Jahre alt ist die Drittplatzierte der Gesamtwertung Nele Banczyk (Jg. 06) mit 1.298 Punkten.

Sonderpreise (Plätze 1 bis 3) wurden in den vier übergeordneten Wertungsklassen (2009 und jünger, 2004 bis 2008, 1999 bis 2003 sowie 1998 und älter (Masters) vergeben.

Bei den jüngsten Aktiven sicherten sich Melina Jörgens (Jg. 09, 430 Punkte), Marcelina Brotz (Jg. 09, 395 Punkte) und Rafaela Panagiotidis (Jg. 09, 338 Punkte) die Pokale, bei den Herren Noah Balzer (Jg. 10, 273 Punkte), Jost Stein (Jg. 10, 272 Punkte) und Fabian Rother (Jg. 09, 210 Punkte). IN der Wertungsklasse 2004 bis 2008 setzte sich bei den Damen Laura Thürstein (Jg. 05, 1.417 Punkte) vor Nele Banczyk (Jg. 06, 1.298 Punkte) und Carla Thelen (Jg. 05, 1.235 Punkte) durch. Bei den Herren siegte Tim Jusik (Jg. 05, 840 Punkte) vor Leo Spielvogel (Jg. 04, 755 Punkte) und Sam Martinez (Jg. 07, 673 Punkte). In der Wertungsklasse 1999 bis 2003 schwamm bei den Damen Melissa Küper gen. Knümann (Jg. 99, 1.340 Punkte) an die Spitze, gefolgt von Jana Hegemann (Jg. 02, 1.274 Punkte) und Louisa Rövemeier (Jg. 01, 1.042 Punkte). Niklas Janik (Jg. 01, 1.915 Punkte) setzte sich in der Herrenkonkurrenz vor Max Spielvogel (Jg. 01, 1.455 Punkte) und Luc Spielvogel (Jg. 02, 1.094 Punkte). In der Masterswertung gab es bei den Damen ein komplett neues Siegergespann. Sandrina Schwarze (AK20, 1.073 Punkte) siegte vor Kira Döing (AK40, 983 Punkte) und Dana Schwarze (AK20, 962 Punkte). Jakob Skowranek (AK 30, 1.331 Punkte) entthronte Titelverteidiger Christian Eudenbach (AK30, 1.309 Punkte). Wie schon im vergangenen Jahr schwamm Martin Döing (AK40, 1.118 Punkte) erneut auf den dritten Platz.

In den Jahrgangswertungen wurden in den Jahrgängen 2012 und jünger jeweils die Einzelsieger der 25-Meter-Strecken geehrt, im Jahrgang 2011 ebenfalls, dort allerdings auf den 50- und 100-Meter-Strecken. Für die Jahrgänge 2010 bis 1999 sowie die Masters-Klassen galt die reguläre Mehrkampfwertung. In den Jahrgängen 2004 bis 2010 wurden die jeweils drei Erstplatzierten geehrt, in den älteren Jahrgängen und bei den Masters nur die jeweiligen Titelträger.

2014: Alexa Martinez

2013: Amelie Bäcker, Elena Langer, Finn Jonas Schramm und Jonathan Liebergeld

2012: Maria Griebner, Finja Haberer, Marie Henschel, Lina Böke, Alexander Bialojan und Gabriel Stammkötter

2011: Lana Nockemann, Antonia Dappen, Sophia Limper, Jan Binia, Justin Becker und Julien Cichon

2010: Nila Szczygielski, Mia Wiemann, Maxi Hildebrandt, Noah Balzer, Jost Stein, und Jan Bennauer

2009: Melina Jörgens, Marcelina Brotz, Rafaela Panagiotidis, Fabia Rother, Karsten Hillebrand und Phil Kremer

2008: Marie Rosenschild, Charlotte Limper, Amy Kästner, Fynn Burak und Seymen Özmen

2007: Marlene Bystron, Rachel Löcker, Ivy Spielvogel, Sam Martinez, Maximilian Mauer und Maximilian Günther

2006: Nele Banczyk, Annika Linke, Jana Jörgens, Ben Bayer, Ole Bennauer und Angelos Panagiotidis

2005: Laura Thürstein, Carla Thelen, Julia Wycislok, Tim Jusik und Atze Hildebrandt

2004: Carolin Ehring, Vivien Schehmann, Kylie Tewes, Leo Spielvogel, Thomas Menker und Moritz Telke

2003: Lea Thelen und Patrick Linke

2002: Jana Hegemann und Luc Spielvogel

2001: Louisa Rövemeier und Niklas Janik

1999: Melissa Küper gen. Knümann und Luca Günther

AK 20: Sandrina Schwarze und Dennis Hegemann

AK 25: Jill Bartel

AK 30: Carina Skowranek und Jakob Skowranek

Text: Gritta Lewandowsky (SVg 1924)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 3 und 8.