bottrop.sport

Viele kleine Sieger

Stimmungsvoller Wettkampf für den SV 1911 in Essen

Beim Essener Kuscheltierschwimmfest gibt es keine Verlierer. Das konnten auch die allerjüngsten Schwimmer des SV 1911 Bottrop feststellen. Dieser besondere und wirklich kindgerechte Wettkampf wurde vom Essener Schwimmverein 1906 zum dritten Mal ausgerichtet.

Fröhliche Gesichter beim Kuscheltierschwimmen. Foto: SV 1911

In jedem einzelnen Lauf war als Prämie ein Kuscheltier ausgelobt, alle andere Schwimmer durften sich jeweils eine Kleinigkeit von der Nascherei bis zum Schwimmentchen aussuchen. Zum Abschluss gab es einen großen stimmungsvollen Einmarsch aller Mannschaften unter dem Applaus der Zuschauer, wonach jedes einzelne Kind seine goldene Teilnehmermedaille verliehen bekam. Darüberhinaus gab es keine Siegerehrungen, wohl aber Wertungen in den Jahrgängen 2010 bis 2013.

Hier schnitt Emma Anni Rotthoff (2013) besonders gut ab. Sie siegte über 25m Freistil (0:35,13), 25m Rückenbeine (0:40,07) und 25m Rücken (0:36,38), wurde Zweite über 25m Brust (0:36,48) und 25m Kraulbeine (0:38,65).

Fiona Maria Bostjancic (2010) gewann ihre Rennen über 25m Schmetterling (0:22,57 min) und 25m Rücken (0:22,78). Zweite wurde sie über 25m Freistil (0:20,31). Mit einer großen persönlichen Steigerung über 25m Brust reichte es zu einem Platz im Mittelfeld.

Maja Marie Renner (2012) wurde Zweite über 25m Rückenbeine (0:34,04) und 25m Rücken (0:27,24), in ihrem stark besetzten Jahrgang hatte sie über jeweils 25m Brust, Freistil und Kraulbeine ein Abo auf Platz 5.

Kira Borges (2013) wurde Dritte über 25m Brust (0:40,22), jeweils vierte über 25m Rückenbeine und Rücken (0:41,12) sowie sechste über 25m Kraulbeine.

Hannah Schweiger (2012) startete bei ihrem zweiten Wettkampf über 25m Brust (neue persönliche Bestzeit), Rücken und Freistil.

Text: Nicole Hendricks (SV 1911 Bottrop)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.