bottrop.sport

Viermal Gold für Kira Döing

Masters-Schwimmerin glänzt in Gelsenkirchen

Am 7. und 8. Dezember fanden in Gelsenkirchen die nordwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften statt. Auch die Schwimmer der SVg 1924 Bottrop konnten an diesem Wettkampf erfolgreich teilnehmen.

Das SVg-Aufgebot in Gelsenkirchen.

Um in Gelsenkirchen starten zu können, müssen die jeweiligen Schwimmer in den unter-schiedlichsten Disziplinen Qualifikationszeiten erfüllen.

Erfolgreichste Schwimmerin für die SVg 1924 war in diesem Jahr Kira Döing (Jg. 77). Die Bottroperin startete im Mastersbereich insgesamt viermal und erschwamm auch viermal die Goldmedaille. Auf den Strecken über 50 m Schmetterling, 200 m Freistil und 50 m Freistil erschwamm sie dreimal Gold und gewann zusätzlich mit der Mixed-Staffel über 4 x 50 m Freistil.

Ihr folgte im vereinsinternen Medaillenranking Martin Döing (Jg. 76), der bei seinen Einzelstarts über 50 m Rücken und 50 m Freistil zweimal Gold gewann. Zudem unterstütze er die 4 x 50 m Freistilstaffel.

Auch Nele Banczyk (Jg. 06) konnte sich qualifizieren. Die junge Bottroperin ging für die SVg 1924 gleich zehnmal an den Start und sicherte sich über 200 m Schmetterling in einer Zeit von 02:58,53 Minuten den dritten Platz. Zusätzlich schwamm sie noch in zwei Staffeln, mit denen sie sich auch noch die Silbermedaille über 4 x 50 m Freistil holte.

Die Staffeln der SVg 1924 waren insgesamt stark vertreten. So schwammen die Staffel über 4x 50m Freistil im Mastersbereich in der Besetzung: Kira Döing, Christopher Telgte, Robert Banczyk und Marc Lewandowsky auf Platz eins. Die Staffel über 4 x 50 m Freistil im Jugendbereich erschwamm in der Besetzung Nele Banczyk, Marie Rosenschild, Florian Pahlke und Rachel Löcker die Silbermedaille.

Platz vier erschwammen sich über 4 x 50 Lagen die Staffel mit Florian Pahlke, Marie Rosenschild, Ivy Spielvogel und Nele Banczyk. Platz zehn erreichte die Staffel über 4 x 50 m Freistil mit Carla Thelen, Martin Döing, Laura Thürstein und Stephan Pahlke sowie einen sehr guten 13 .Platz in der 4 x 50 m Lagenstaffel in der Besetzung Laura Thürstein, Tim Jusik, Christian Eudenbach und Stephan Pahlke.

Aber auch die Athleten, die zum Teil zum ersten Mal die Qualifikationszeiten knackten, schwammen erfolgreiche Bestzeiten. Darunter auch Laura Thürstein, die sich für sieben Einzelstart qualifizieren konnte, sowie Ivy Spielvogel, die mit sechs Starts am Wettkampf teilnahm. Rachel Löcker, Carla Thelen, Marlene Bystron, Florian Pahlke und Marie Rosenschild konnten insgesamt drei Einzelstarts schwimmen. Melina Jörgens, Derya Stammkötter, Stephan Pahlke und Maximilian Mauer konnten insgesamt zweimal starten. Mit jeweils einem Einzelstart waren Tim Jusik und Lana Brunke bei Kurzbahnmeisterschaften in Gelsenkirchen vertreten.

Text: SVg 1924

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 2 und 1?