bottrop.sport

Zwei Junioren-Titel für Delaine Goll

Schwimm-Talente glänzen bei den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften

Vom 13. bis zum 16. Dezember fanden in Berlin die Internationalen Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften im Schwimmen statt. Mit Mareike Ehring, Delaine Goll und Antonia Stenbrock stellten sich auch drei Bottroper Schwimmtalente erfolgreich der nationalen Konkurrenz.

Delaine Goll gewann die Nachwuchswertung über die 50 Meter Brust.

Mit gleich drei Medaillen im Gepäck trat Delaine Goll die Heimreise aus Berlin an. Die 19-Jährige, die für die SG Essen startet, entschied gleich zwei Junioren-Wertungen in den Brustdisziplinen für sich und landete einmal auf dem Silberrang. Gold gab es über die 50 Meter Brust, wobei sie sich mit ihrer Zeit von 32,11 Sekunden so gerade auch noch einen Platz im offenen A-Finale der Frauen sicherte, das sie in 31,61 Sekunden und neuer persönlicher Bestzeit am Ende auf einem guten fünften Platz beendete. Den zweiten Junioren-Titel gewann Goll über die 100 Meter Brust. Nach 01:08,47 Minuten im Vorlauf, sicherte sie sich im A-Finale erneut in Bestzeit den sechsten Rang in 01:07,91 Minuten. Über die 200 Meter Brust schnappte sich Goll dann auch noch einen Silberrang in der Nachwuchswertung. Nach 02:28,17 Minuten im Vorlauf konnte sie sich im A-Finale jedoch nicht noch einmal steigern und landete in 02:29,22 Minuten auf dem achten Platz.

Mareike Ehring ging derweil in Berlin gleich fünfmal an den Start. Die 17-Jährige aus dem Kader des VfL Gladbeck erreichte über die 50 und 100 Meter Schmetterling jeweils das offene Finale. Über die 100 Meter schrammte sie dabei nur knapp an Bronze vorbei und wurde in 00:59,68 Minuten und neuer Bestzeit Vierte. Im Finale über die 50 Meter sicherte sich Ehring ebenfalls in Bestzeit in 00:27,18 Minuten den siebten Platz. Über die 200 Meter Schmetterling schwamm sie in das B-Finale und landete in 02:14,22 Minuten am Ende auf Platz zehn in der Gesamtwertung. Dazu gesellte sich Platz 28 über die 50 Meter Freistil und der neunte Rang mit der 4 x 50 Meter Lagen-Staffel des VfL Gladbeck.

Als dritte im Bunde der Bottroper Schwimmtalente war Antonia Stenbrock in Berlin dabei, die für die Startgemeinschaft Gladbeck/Recklinghausen ins Becken ging. Die Freistil-Spezialistin gewann über die 400 Meter und die 800 Meter jeweils Bronze in der Junioren-Wertung. Über die 400 Meter zog sie zudem in das A-Finale ein, indem sie ihre Vorlaufzeit von 04:14,58 Minuten allerdings nicht bestätigen konnte und mit einer Zeit von 04:17,36 Minuten auf Platz acht landete. Über die 800 Meter wurde es in neuer Bestzeit (8:48,92 min) Rang neun in der Gesamtwertung, über 200 Meter in 1:59,80 Minuten und Bestzeit der elfte Platz.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 4 und 7?