bottrop.sport

Drei Siege aus zehn Spielen

Die Damen des TC Waldhof halten Kurs auf den Aufstieg

In den zehn Partien auf Bezirksebene hatten am vergangenen Spieltag nur drei Mannschaften einen Grund zum Jubeln. Die Herren II und die Damen 30 des TC Eigen-Stadtwald räumten jeweils 6:0-Erfolg ab, erfolgreich waren zudem die Damen des TC Waldhof, die auf Aufstiegskurs bleiben.

TC RAWA – TC Eigen-Stadtwald 5:1
(Herren, BL)

Die Stadtwälder hatten gegen die starken Essener klar das Nachsehen und konnte zum Jahresauftakt nicht für eine Überraschung sorgen. Während Fabian Pollender (1:6, 2:6) und Phillip Caesar (4:6, 1:6) wenig Chancen auf einen Einzelsieg hatten, konnten Till Panek (2:6, 6:4, 7:10) und Yannik Lassak (2:6, 5:7) den Spielverlauf und das Ergebnis etwas spannender und ausgeglichener gestalten, doch auch sie gingen am Ende leer aus. Da die Partie nach den Einzeln bereits entschieden war, wurden die Doppel aufgeteilt, sodass die Stadtwälder mit einer 1:5-Niederlage von der Hafenstraße abfuhren. Sie haben nun im letzten Saisonspiel gegen den TC Burg noch die Möglichkeit weitere Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

TV Blau-Weiß Bottrop - TC Überruhr 1:5
(Herren, BK A)

Gegen den Aufstiegskandidaten aus Überruhr konnte sich nur Mats Schade im Einzel behaupten. Gegen Maximilian Tworuschka sicherte er mit einem 6:2, 6:3-Sieg den Ehrenpunkt. Johannes Behr verpasste den möglichen zweiten Punkt im Match-Tiebreak, sodass es letztlich 5:1 für den Gegner hieß.

TUSEM Essen - TV Blau-Weiß Bottrop II 5:1
(Herren, BK A)

Im Match-Tiebreak verbuchte Max Rosenke den Ehrenpunkt, den zweiten Tagessieg verpasste Julius Grönner, der im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte. Die anderen beiden Einzel von Carlos Weitel und Luca Miketta gingen glatt an den Gegner aus Essen, sodass es am Ende 1:5 hieß. Die Blau-Weißen haben nun nach drei Spieltagen einen Sieg und zwei Niederlagen auf dem Konto. 

TC Überruhr II - TC Eigen-Stadtwald II 0:6
(Herren, BK B)

Die Zweitvertretung der Stadtwälder konnte einen perfekten Start in das neue Jahr hinlegen. Gegen den TC Überruhr II konnte man die Favoritenrolle bestätigen und einen glatten Sieg einfahren. Noah von Schwartzenberg im Spitzeneinzel (6:4, 6:4), Niklas Wojtek (6:2, 6:0) und Mika Lassak (6:3, 7:5) hatten wenig Probleme mit ihren Gegnern und konnten früh Punkte für das Team verbuchen. Patrick Adam hingegen musste Kampfgeist beweisen, konnte aber den vierten Einzelpunkt im Match-Tiebreak klar machen (6:1, 4:6, 10:8). Auch in den Doppeln hatten die Stadtwälder die Vorherrschaft. Die Duos von Schwartzenberg/Lassak (6:3 7:6) sowie Wojtek/Adam (6:4, 7:5) konnten den glatten und souveränen 6:0-Gesamtsieg sichern. Die Stadtwälder grüßen nun nach dem dritten Spieltag von der Tabellenspitze und haben in den kommenden beiden Begegnungen noch Chancen, das Punktekonto weiter auszubauen.

TC Schellenberg III - TV Blau-Weiß Bottrop IV 5:1
(Herren, BK B)

Auch die "Vierte" des TV Blau-Weiß Bottrop verlor mit 1:5. Gegen den TC Schellenberg III war nur Routinier Sven Bork im Spitzeneinzel ein klarer Zwei-Satz-Erfolg vergönnt. Damit warten die Blau-Weißen auch nach drei Spieltagen weiter auf den ersten Saisonsieg.

ETUF III – TC Waldhof 1:5
(Damen, BK A)

Die "Hotten Totten" gewannen auch das zweite Saisonspiel und halten Kurs auf die Rückkehr in die Bezirksliga. Gegen die junge Auswahl des ETUF aus Essen gelang ein letztlich souveräner 5:1-Erfolg. Zwar unterlag Nina Feustel im Spitzeneinzel, doch Lisa Schmitke, Marie Broscheit und Navina Fischlein ließen jeweils in zwei Sätzen nichts anbrennen. Im Doppel machten dann Broscheit/Fischlein mit einem 6:3, 6:3-Erfolg den Sieg perfekt, Nina Feustel und Lisa Schmitke stellten nach anfänglichen Problemen im Match-Tiebreak dann sogar noch den 5:1-Endstand her.

TC Helene II – TC Eigen-Stadtwald II
(H30, BL)

Ergebnis liegt noch nicht vor.

TC Stoppenberg - TC Eigen-Stadtwald 0:6
(D30, BL)

Bianca Stötzel, Sabrina Engels, Nina Jenczmionka und Romina Linne wurden gegen den TC Stoppenberg nur selten gefordert. Die vier Einzel gingen ebenso wie die abschließenden Doppel in zwei Sätzen an die Stadtwälderinnen, für die der 6:0-Sieg den zweiten Saisonerfolg im dritten Spiel bedeutete.

TC Am Volkswald II - VfL Grafenwald II 4:2
(D40, BK A)

In einem hart umkämpften Match hatten die Damen aus Grafenwald denkbar knapp das Nachsehen. Gleich zwei Einzel gingen im Match-Tiebreak verloren, nur Delia Kramer konnte im Entscheidungssatz gewinnen, Barbara Dahlke siegte in zwei Sätzen. Für die Doppel schmissen die Wöllerinnen dann die Rotationsmaschine an, doch ein weiterer Erfolg wollte nicht gelingen, sodass es am Ende 2:4 hieß.

TC Am Volkswald - TC Blau-Gelb Eigen 5:1
(D50, BL)

Nach zwei Remis zum Auftakt hatten die Blau-Gelben gegen den TC Am Volkswald klar das Nachsehen. Die Partie war schon nach den Einzeln entschieden. Christiane Winge-Amft unterlag knapp im Match-Tiebreak. Im Doppel fuhren Ulrike Evers und Martina Wailer dann immerhin noch den Ehrenpunkt ein.

Texte: Noah von Schwartzenberg / Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.