bottrop.sport

TC Waldhof sorgt für einen Lichtblick

Die Damen halten weiter Kurs auf den Aufstieg in de Bezirksliga

In den sieben Partien auf Bezirksebene setzte es für die Bottroper Teams am Wochenende sechs Niederlagen. Für den einzigen Lichtblick sorgten die Damen des TC Waldhof, die gegen den PTSV Essen zwar nicht über ein 3:3 hinaus kamen, damit aber weiter Kurs auf den Aufstieg halten.

TC Waldhof – PTSV Essen 3:3
(Damen, BK A)

Die Damen des TC Waldhof lieferten sich ein durch und durch knappes Duell mit den Essenerinnen. Sowohl nach den Einzeln, als auch nach den beiden Doppeln stand es Unentschieden. Die Bottroper mussten sich in Person von Nina Feustel (3:6, 5:7) und Marie Luise Brocheid (4:6, 4:6) geschlagen geben; Navina Fischlein (6:3, 6:4) sowie Anne-Katrin Koch (6:1, 6:1) konnten den Gleichstand durch ihre Einzelsiege aber sichern. Während sich das Duo Fries/Koch (4:6, 2:6) in ihrem Doppel nicht durchsetzen konnten, hatten Brocheid/Fischlein keine Probleme mit ihren Gegenüber (6:1, 6:0), sodass am Ende die Punkteteilung feststand. Damit wahren die Waldhöferinnen ihre Aufstiegschance. Im abschließenden Duell mit dem TC Eigen-Stadtwald reicht am 17. Februar ein Remis zur Rückkehr in die Bezirksliga.

TC Eigen-Stadtwald - ETUF III 1:5
(Damen, BK A)

TC Eigen-Stadtwald - TC RW Essen-Steele 1:5
(D30, BL)

Bianca Stötzel gewann das Spitzeneinzel im Match-Tiebreak mit 15:13, mehr Punkte waren den Stadtwälderinnen an diesem Spieltag gegen Steele allerdings nicht vergönnt, sodass am Ende die deutliche 1:5-Niederlage stand. Damit beendet die Mannschaft die Saison mit zwei Siegen und zwei Niederlagen im Mittelfeld der Bezirksliga.

TC Burg - TV BW Bottrop 5:1
(D30, BL)

Die 30er-Damen des TVBW mussten sich dem TC Burg geschlagen geben. Britta Maeder (3:6, 1:6), Sandra Gutzeit (3:6, 0:6) und Caren Borges (1:6, 0:6) waren ihren Gegnerinnen unterlegen und mussten ihre Niederlagen akzeptieren. Für den insgesamt einzigen Punkt konnte Miriam Müsseler sorgen, die einen 7:5, 6:2- Erfolg bejubeln konnte. In den Doppeln wurde es dann zwar noch für Bertling/Borges spannend, die knapp im finalen Satz verloren (4:6, 6:2, 5:10), jedoch hatten Maeder/Müsseler (0:6, 1:6) wenig Chancen auf einen Sieg.

TV Blau-Weiß Bottrop II - TUSEM Essen 2:4
(H40, BK A)

Die 40er des TV Blau-Weiß mussten sich gegen den TUSEM Essen an diesem Wochenende knapp geschlagen geben. Bereits nach den Einzeln sah es für die Männer aus dem Stadtgarten nicht gut aus, denn während sich Frank Bauch im Spitzeneinzel denkbar knapp im Matchtiebreak (7:5, 2:6, 11:13) sowie Werner Hüsken (2:6, 1:6) und Alexander Peters (3:6, 4:6) geschlagen geben mussten, konnte lediglich David Roesler (6:0, 6:1) überzeugen und den einzigen Einzelpunkt nach Bottrop holen. In den Doppeln war es dann nicht mehr möglich, zwei Siege einzufahren, sodass die 2:4-Niederlage feststand. Bauch/Hüsken mussten sich geschlagen geben, Peters/Roesler konnten einen Sieg einfahren.

TC Schellenberg - TC Waldhof II 5:1
(D40, BK A)

Gudrun Grimberg und Eva Wandelt war es im zweiten Doppelpunkt vorbehalten, den Ehrenpunkt für den TC Waldhof einzufahren. Es wäre aber durchaus mehr drin gewesen, doch zwei Partien gingen im Match-Tiebreak verloren.

VfL Grafenwald II - TC RAWA 1:5
(D40, BK A)

In einer einseitigen Begegnung zugunsten des TC RAWA konnte nur Barbara Dahlke einen Sieg für den VfL Grafenwald einfahren.

Texte: Noah von Schwartzenberg & Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 4 und 4?