bottrop.sport

Blau-Gelb weiter auf Aufstiegskurs

Die Damen vom Schlangenholt sind weiter ungeschlagen

Den Damen des TC Blau-Gelb Eigen winkt die Rückkehr in die Bezirksliga. Sie feierten gegen den TC RAWA II einen klaren Sieg. Die Herren des TC Eigen-Stadtwald machtend derweil den Klassenerhalt perfekt, ebenso wie der TV Blau-Weiß Bottrop in der Bezirksklasse A.

TC Eigen-Stadtwald - TC Burg 3:3
(Herren, BL)

Die Stadtwälder durften die Essener Tennishalle im Kampf um den Klassenerhalt gegen den TC Burg nicht als Verlierer verlassen und konnten dies auf denkbar knappe Weise erreichen und somit den Klassenerhalt sichern. Fabian Pollender (1:6, 2:6) sowie Till Panek (2:6, 1:6) hatten in ihren Einzeln wenig Chancen. Die Chancen auf den Klassenerhalt konnten in ihren Einzeln Phillip Caesar (5:7, 6:3, 10:8) durch einen knappen Erfolg im entscheidenden Matchtiebreak und Yannik Lassak (6:3, 6:3) aufrecht erhalten. Den entscheidenden, notwendigen Punkt holte man schließlich in Doppeln. Das Duo Caesar/Lassak (6:1, 6:1) konnte ihr Match souverän gewinnen und die knappe Niederlage von Pollender/Panek dadurch ausgleichen (7:6, 2:6, 7:10) und den Klassenerhalt in trockene Tücher bringen

SV Schonnebeck - TV Blau-Weiß Bottrop 1:5
(Herren, BK A)

Johannes und Philipp Behr sowie Carlos Weitel und Philipp Sowa machten dank eines 5:1-Erfolges über den noch punktlosen SV Schonnebeck den zweiten Saisonsieg und damit den Klasserhalt in der A-Klasse perfekt.

TV Blau-Weiß Bottrop IV - Essener TC Gelb-Blau II
(Herren, BK B)

Ergebnis liegt noch nicht vor

TC Eigen-Stadtwald II - TC Schellenberg III 6:0
(Herren, BK B)

Die Zweitvertretung des TC Eigen Stadtwald ist weiter auf einem guten Kurs. Der Drittvertretung des TC Schellenberg ließ man keine Chance und konnte einen souveränen und ungefährdeten Sieg einfahren. Noah von Schwartzenberg (6:2, 6:2), Janik Horst (6:3, 6:1), Lukas Müller (6:4, 6:4) und Markus Siegmund (6:1, 6:0) hatten in den Einzeln ebenso wenig Probleme wie in den folgenden Doppeln. Dort sorgten von Schwartzenberg/Horst (6:2, 6:0) und Müller/Siegmund (6:4, 6:3) für den 6:0-Endstand. Damit verbleiben die Stadtwälder weiter auf Tabellenplatz zwei vor dem finalen Spieltag.

DJK Adler Frintrop II - TC Eigen-Stadtwald 5:1
(Damen, BK A)

Für die Damen des TC Eigen Stadtwald verlief dieser Spieltag ebenso schlecht wie die restlichen Spieltage. Gegen Adler Frintrop hatte man erneut das Nachsehen und musste sich geschlagen geben. Annika Sprenger (4:6, 1:6) und Anne Beinlich (4:6, 4:6) waren ihren Gegnerinnen deutlich unterlegen, während Carina Große-Sender wenigstens einen Satzgewinn verbuchen konnte (6:3, 2:6, 8:10). Den einzigen Punkt für die Bottroper konnte Pia Logermann im Matchtiebreak verbuchen (5:7, 6:4, 10:7). Die anschließenden Doppel verhießen wenig Besserung, denn Sprenger/Beinlich (6:4, 3:6, 5:10) mussten sich ebenso geschlagen geben wie Große-Sender/Nahlen (2:6, 4:6).

Eva Wailer ist mit den Damen des TC Blau-Gelb Eigen auf Aufstiegskurs.

TC RAWA II - TC Blau-Gelb Eigen 0:6
(Damen, BK A)

Die Damen vom Schlangenholt durften an diesem Wochenende einen glatten Erfolg bejubeln. Den TC RAWA wies man ohne Machtverlust in die Schranken. Katharina Alfs (6:3, 6:1), Stephanie Winter (6:1, 6:0), Stephanie Amft (1:6, 6:1, 10:5) und Eva Wailer (6:1, 6:2) sorgten bereits in den Einzelnfür die Entscheidung. Den glatten Erfolg machte man dann in den Doppeln klar. Winter/ Danielowski (6:1, 6:1) und Amft/ Wailer (6:2, 6:1) ließen ihren Gegnerinnen keine Chance. Damit halten die Blau-Gelben weiter Kurs auf die Rückkehr in die Bezirksliga.

TC GW Stadtwald II - TC Waldhof II 5:1
(Damen, BK A)

Die Waldhöferinnen mussten sich gegen den TC GW Stadtwald aus Essen geschlagen geben. Im Großen und Ganzen war man den Gegnerinnen unterlegen und musste die Niederlage hinnehmen. Vanessa Walenciak (6:3, 2:6, 10:12) und Anita Salden-Dierichs (1:6, 6:0, 10:5) kämpften sich zwar in den Matchtiebreak und konnten einen Matchpunkt organisieren, jedoch mussten sich Kerstin Nutt (2:6, 0:6) und Katharina Banaszak (0:6, 4:6) deutlich geschlagen geben. Auch in den Doppeln konnte man die Niederlage nicht mehr abwenden: Walenciak/Voelpel (3:6, 1:6) und Nutt/Salden-Dierichs (4:6, 1:6) hatten wenig Chancen als Sieger vom Platz zu gehen. Damit bleiben die Waldhöferinnen weiter sieglos und müssen um den Klassenerhalt zittern.

TC Altenessen - TC Blau-Gelb Eigen 3:3
(H30, BL)

Die 30er des TC Blau-Gelb lieferten sich in allen Belangen ein enges Duell mit den Altenessenern. Nicolas Beyer (6:4, 6:4) und Carsten Kempkes (6:4, 6:1) konnten für die Bottroper zwei wichtige Einzelpunkte einfahren; Rene Herziger (4:6, 2:6) und Thomas Bystron (1:6, 1:6) mussten sich hingegen geschlagen geben, sodass man mit einem Unentschieden in die Doppel ging. Das Endergebnis änderte sich dadurch jedoch nicht, denn während sich Kempkes/ Bystron (6:2, 3:6, 5:10) geschlagen geben mussten, konnten Beyer/ Herziger (6:3, 6:2) die Punkteteilung sichern.

TC Essen-Süd - TC Eigen-Stadtwald II 1:5
(H30, BL)

Die Stadtwälder konnten einen souveränen Sieg gegen Essen-Süd einfahren. Bereits nach den Einzeln war alles zu ihren Gunsten entschieden. Fabian Mies (6:1, 6:0), Mario Borchers (6:3, 6:2), Marc Bielaczek (6:1, 6:0) und Christian Tepaß (6:0, 6:0) ließen ihren Gegenübern keine Chancen und entschieden die Partie frühzeitig für sich. So war es dann auch von nebensächlicher Rolle, dass ein Doppel an die Essener ging. Bielaczek/ Larisch (3:6, 2:6) und Preuss/ Stauch (7:6, 6:4) sorgten für den erfolgreichen 5:1-Endstand.

TC Blau-Gelb Eigen - TC Heide
(D50, BL)

Ergebnis liegt noch nicht vor.

Texte: Noah von Schwartzenberg

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 1 und 2?