bottrop.sport

Waldhof will die Weichen stellen

In Gelsenkirchen stehen für den TC Waldhof wichtige Punkte auf dem Spiel

Nach der Pfingstpause und den Verbandsmeisterschaften greifen auch die Tennisspieler von der Regional- bis zur Verbandsliga am Wochenende wieder zum Schläger. Es stehen richtungsweisende Partien auf dem Spielplan. Die Herren 30 des TC Waldhof wollen in Gelsenkirchen die Weichen für den Klassenerhalt stellen.

Netzballverein Velbert – TV Blau-Weiß Bottrop
(Damen, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

In der Meldeliste des Netzballvereins aus Velbert finden sich gleich sieben Spielerinnen, die mit einer LK 1 geführt werden. Dass es den Gastgebern im Rennen um den Aufstieg ernst ist, unterstrichen sie gleich in der Auftaktpartie gegen den OTHC, als gleich fünf der Topspielerinnen zum Einsatz kamen. Wiebke Hamel weiß, was auf ihre Truppe zukommt: „Das ist definitiv der stärkste Gegner in der Gruppe und daher sind wir einfach nur froh über jeden Punkt, den wir holen können.“

TV Blau-Weiß Bottrop – Eintracht Duisburg
(Damen, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Die Reserve aus dem Stadtgarten trifft in der 2. Verbandsliga ebenfalls auf den Tabellenführer, wenn es am Samstag auf eigener Anlage gegen Eintracht Duisburg geht.

Herren 30: Waldhof will die Weichen stellen

Der Tscheche David Skoch soll den TC Waldhof in Gelsenkirchen zum Sieg führen.

Gelsenkirchener TK – TC Waldhof
(H30, RL, Sa., 13 Uhr)

„Wir wollen den ersten Sieg einfahren und die Weichen für den Klassenerhalt stellen“, betont Jan-Rudolf Möller vor dem Regionalliga-Duell mit dem Gelsenkirchener TK. Der Gegner überraschte nach dem Aufstieg mit soliden Ergebnissen und hat dank eines 7:2-Sieges über den TC Alsdorf auch bereits den ersten Punkt auf dem Konto. Dennoch zählen die Gelsenkirchener zu den Abstiegskandidaten und sind ein direkter Kontrahent, den es zu schlagen gilt. Entsprechend ziehen die Waldhöfer alle Register und werden erstmals in dieser Saison auch wieder auf den Tschechen David Skoch setzen. „Es wird sicherlich ein harter Kampf, aber wir sind gut aufgestellt und wollen für klare Verhältnisse sorgen“, so Möller.

TC Eigen-Stadtwald – TC Schellenberg
(H30, NL, Sa., 13 Uhr)

In der Niederrheinliga treffen die Stadtwälder auf den nach zwei Spieltagen ebenfalls noch sieglosen TC Schellenberg. Gegen den Rivalen aus Essen winkt der erste Saisonerfolg, zumindest aber sollten die ersten Matchgewinne für Tobias Sprenger und seine Jungs im Rahmen des Möglichen liegen.

TC Heide – TC Blau-Schwarz Düsseldorf
(H30, 2. VL, So., 9 Uhr)

Die Düsseldorfer haben nach zwei Spielen einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto. „Wir müssen abwarten, wie der Gegner aufläuft, aber wir haben gut trainiert und wollen die Punkte in Bottrop halten“, sagt Matthias Hürter vor dem Duell am Sonntagmorgen.

TSG Blau-Weiß Düsseldorf – TC Waldhof
(D30, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Nach zwei Spieltagen sind die Waldhöferinnen noch punktlos und zieren das Tabellenende. Ein Zustand, der sich noch fortsetzen könnte, denn am Samstag geht es zum Ligaprimus nach Düsseldorf, der mit zwei Erfolgen in die Saison gestartet ist.

TC Blau-Gelb Eigen – TC Grün-Weiß Neuss
(D30, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

Nach zwei Niederlagen mussten die Blau-Gelben ihr Saisonziel korrigieren und sind im Abstiegskampf angekommen. Für die Gäste aus Neuss lief die Saison dagegen bisher blendend. Sie verbuchten bereits zwei Erfolge und spielen um den Aufstieg.

VfL Grafenwald – TC Bredeney II
(D40, NL, Sa., 14 Uhr)

Vor einer schweren Aufgabe stehen die Damen 40 aus Grafenwald, die in der Niederrheinliga den Tabellenführer aus Bredeney erwarten, der traditionell stark besetzt ist und mit Verstärkung aus den Niederlanden antreten könnte. Zudem sind die Gastgeberinnen weiterhin von Verletzungssorgen geplant. "Wir können nicht in Bestbesetzung antreten", weiß Susanne Dierig.

Stadtmeisterschaften: Jetzt anmelden!

Während die Medenspiele in die heiße Phase gehen, werfen bereits die Tennis-Stadtmeisterschaften ihre Schatten voraus. Am Montag (11. Juni) ist Meldeschluss für die 64. Auflage der Titelkämpfe beim TC Eigen-Stadtwald. Zur Anmeldung: TVProOnline

Die weiteren Begegnungen

TV Blau-Weiß Bottrop – TC Blau-Weiß Moers
(D40, 2. VL, So., 9 Uhr)

TC Blau-Gelb Eigen – Angermunder TC
(H50, 2. VL., Sa., 14 Uhr)

TC Uellendahl – TC Blau-Gelb Eigen
(D50, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

TC Waldhof – Grefrather TC
(D50, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

TC Heide – PTSV Essen
(D50, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

DJK Holzbüttgen – TC Heide II
(D50, 2. VL, So., 9 Uhr)

TC Blau-Gelb Eigen – TC Raadt
(H55, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

TC GW Lennep – TC Heide
(H55, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

TC Waldhof – TV Grafenberg
(H55, 2. VL, Sa., 14 Uhr)

TC Am Volkswald – TC Eigen-Stadtwald
(D55, 1. VL, Sa., 14 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 2 und 1?