bottrop.sport

Meistertitel für den Eigen

Die Herren 65 des TC Blau-Gelb Eigen steigen in die 2. Verbandsliga auf

Der erste Aufsteiger der Tennissaison 2018 ist gefunden. Die Herren 65 des TC Blau-Gelb Eigen feierten im vierten Spiel den vierten Sieg und spielen künftig in der 2. Verbandsliga. Die 70er aus dem Eigen verpassten den Aufstieg dagegen nur denkbar knapp. Weiter auf Kurs sich auch die Damen 65 des TC Feldhausen.

TC BW Neuss – TC Blau-Gelb Eigen 2:4
(D65, Niederrheinliga)

In Neuss sicherten sich die Blau-Gelben bereits den dritten Saisonsieg. Nachdem die Partie am Dienstag wegen Regens beim Stand von 2:2 vor den Doppel unterbrochen werden musste, machten Renate Czekalla und Co. am Mittwochvormittag dann mit zwei Siegen den 4:2-Erfolg perfekt.

TC Feldhausen - TC Blau-Weiß Heiligenhaus 5:1
(D65, 1. Verbandsliga)

Der Siegeszug der Damen 65 aus Feldhausen hält weiter an. Nach dem Durchmarsch von der Bezirksliga bis in die 1. Verbandsliga gewannen sie auch das zweite Saisonspiel. Sabine Stapel und Rita Glaser gewannen an Position drei und vier deutlich, mit ihrem gewonnenen Match-Tiebreak sorgte Brigitte Watzka im Spitzeneinzel für die Vorentscheidung. In den Doppeln wechselten die Gäste dann auf zwei Positionen, was den Feldhausenerinnen durchaus in die Karten spiele und ihnen zwei weitere Punkte zum 5:1-Endstand bescherte. Nun scheint sogar der Aufstieg in die Niederrheinliga möglich.

TC Traar - TC Blau-Gelb Eigen 4:2
(D60, 2. Verbandsliga)

Josefine Trienens im Einzel und das Doppel Krim/Stratmann konnten beim TC Traar punkten, ansonsten gingen die Blau-Gelben leer aus, für die es im dritten Spiel die erste Niederlage war.

TC Waldfriede - Bayer Wuppertal II 6:0
(H75, 1. Verbandsliga)

Dank des ungefährdeten 6:0-Erfolges rückt die Niederrheinliga für die Herren 75 des TC Waldfriede wieder ein Stück näher. Am letzten Spieltag am 3. Juli kommt es dann gegen den TC Blau-Weiß Heiligenhaus zum entscheidenden Duell um den Aufstieg.

Meidericher TC 03 - TC Waldfriede 3:3
(H70, 1. Verbandsliga)

In Meiderich ergatterte der TC Waldfriede einen wertvollen Punktgewinn. Manfred Brackhagen siegte in zwei Sätze, Günter Schumacher und das Doppel Lassak/Brackhagen hatten im Entscheidungssatz das bessere Ende für sich. Nach vier Spieltagen haben die Fuhlenbrocker einen Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen auf dem Konto.

TC Rot-Weiß Bottrop - Korschenbroicher TV II 4:2
(H70, 2. Verbandsliga)

Durchatmen im Lager der Rot-Weißen, die gegen Korschenbroich den ersten Saisonsieg verbuchten. Zwar siegten in den Einzeln nur Rolf Klümper und Horst Maxner, doch in den Doppeln machten die Duos Ridder/Sicking und Klümper/Maxner dann den wichtigen 4:2-Erfolg perfekt.

TC Essen-Süd - TC Blau-Gelb Eigen 3:3
(H70, Bezirksliga)

Bittere Pille für die neuformierten 70er des TC Blau-Gelb Eigen. Sie verspielten im Duell mit dem TC Essen-Süd den Aufstieg in die 2. Verbandsliga, das Unentschieden war in der Endabrechnung zu wenig. Egon Wolthaus gewann in zwei Sätzen, doch nach den Niederlagen von Erhard Kondritz und Alfred Schulte im Match-Tiebreak sowie Rolf Kickum in zwei Sätzen, war der Traum vom Aufstieg bereits vorzeit beendet. Daran konnten auch die zwei gewonnenen Doppel zum 3:3-Endstand nichts mehr ändern.

PSV Essen - TC Waldfriede II 6:0
(H70, Bezirksliga)

Da den Fuhlenbrockern beim PSV Essen kein Matchgewinn vergönnt war, rutschten sie am letzten Spieltag noch an das Tabellenende der Bezirksliga. Da es in der Altersklasse 70 jedoch keine A-Klasse gibt, bleibt der TC Waldfriede der Bezirksliga wohl erhalten.

Johannes Middeweg steigt mit den Herren 65 des TC Blau-Gelb Eigen in die 2. Verbandsliga auf.

ETB Schwarz-Weiß - TC Blau-Gelb Eigen 1:5
(H65, Bezirksliga)

Die 65er aus dem Eigen feiern dank des souveränen Sieges beim ETB Schwarz-Weiß den Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Paul Psilias, Johannes Middeweg und Dietrich Lange gewannen ihre Einzel, nur Jochen Bähner hatte knapp im Entscheidungssatz das Nachsehen. In den Doppeln legten die Blau-Gelben dann noch zwei Erfolge zum 5:1-Endstand nach und beenden die Saison ohne Punktverlust als Meister.

TC Helene - KTC "In Himmel" 2:4
(H65, Bezirksliga)

Zwar unterlag Peter Bielaczek gegen den TC Helene im Spitzeneinzel, doch seine Teamkollegen Rudolf Holz, Hans-Joachim Martin und Heinz Opiol gewannen jeweils in zwei Sätzen zur 3:1-Führung. Rudolf Holz und Werner van Liempt machten im Doppel dann den 4:2-Sieg perfekt, der dem KTC den zweiten Platz in der Abschlusstabelle bescherte.

TC GW Stadtwald - TC VfB Kirchhellen 4:2
(H65, Bezirksliga)

Am letzten Spieltag musste der TC VfB Kirchhellen noch einmal eine Niederlage hinnehmen. Bei Grün-Weiß Stadtwald konnten nur Peter Imberg und das Doppel Hofmann/Hofmann punkten, sodass es am Ende 2:4 hieß und die Kirchhellener die Saison auf dem vorletzten Platz beenden.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 1 und 1?