bottrop.sport

Verdiente Derbysieger

Keine Niederlagen gegen die Essener Konkurrenz

Gleich zwei Derybs standen am zweiten Spieltag der Tennis-Winterhallenrunde auf Bezirksebene an. Es triumphierten die Herren II des TV Blau-Weiß und die Herren 40 des TC Waldhof. In allen weiteren Duellen hielten die Bottroper Teams die Konkurrenz aus Essen in Schach.

Max Rosenke punktete im Einzel und im Doppel für die Blau-Weißen.

TC Feldhausen - TV Blau-Weiß Bottrop II 2:4
(Herren, BK A)

Das Derby fand am Ende einen verdienten Sieger. Die Reserve des TV Blau-Weiß setzte sich mit 4:2 gegen den TC Feldhausen durch. Für die Einzelpunkte sorgten Jakob Steffen (6:3, 6:0 gegen Maurice Falke), Max Rosenke (6:4, 3:6, 10:7 gegen Stefan Jäschke) und Carlos Weitel (7:5, 6:3 gegen Björn Wala). Lediglich im Spitzeneinzel konnte Julius Metz, der sich klar mit 6:3, 6:0 gegen Johannes Behr durchsetzen konnte, für den TC Feldhausen punkten. Für die Entscheidung zu Gunsten des TV Blau-Weiß sorgte dann das Doppel Steffen/Rosenke, das sich mit 6:3, 6:1 gegen Jäschke/Wala behauptete. Im ersten Doppel hatte dann noch einmal Feldhausen die Nase vorne. Metz/Falke gewannen gegen Behr/Weitel mit 6:4 und 6:4.

TC VfB Kirchhellen - TV Eintracht Frohnhausen II 6:0
(H30, BK A)

Der TC VfB Kirchhellen ist Tabellenführer nach dem ersten Spieltag. Gegen nur drei Kontrahenten aus Frohnhausen hatten Christian Mack und Neuzugang Carsten Kempkes keine Mühe, Marcel Berger war im Match-Tiebreak erfolgreich, sodass die Partie schon nach den Einzeln entschieden war. Das einzige Doppel des Tages entschieden dann die beiden erfolgreichen Einzelspieler klar für sich, sodass es am Ende 6:0 für die Kirchhellener hieß, die erstmals wieder an Winterrunde teilnehmen.

TC Waldhof - TV Rellinghausen 4:2
(D40, BL)

Einen knappen Auftaktsieg verbuchten die Damen 40 des TC Walhof für sich. Kosima Wedig und Barbara Sowa gewannen erst im Match-Tiebreak, für die 3:1-Führung nach den Einzeln sorgte Christa Herlinger mit ihrem 6:4, 6:4-Erfolg. Gabriele Rurainsky hatte dagegen das Nachsehen. In den Doppel machten dann Christa Herlinger und Barbara Sowa gemeinsam den Sieg perfekt. Kosima Wedig und Gabriele Rurainsky verloren im Match-Tiebreak.

VfL Grafenwald II - Werdener TB
(D40, BK A, Sa., 16 Uhr)

Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

TV Blau-Weiß Bottrop - TC Waldhof 2:4
(H40, BL)

Der TC Waldhof gewann das Derby gegen den TV Blau-Weiß Bottrop mit 4:2. Während Ralph Tytko und Mike Dierig an den Position 2 und 3 wenig Mühe hatte, ging es in den beiden anderen Einzeln jeweils in den Match-Tiebreak. Im Spitzenduell behielt Guido Veenstra gegen Hajo Steffen in einem wahren Krimi mit 6:7, 7:6 und 13:11 denkbar knapp die Oberhand. Den Ehrenpunkt für die Blau-Weißen verbuchte Thorsten Gödecke, der gegen Michael Hanewinkel mit 6:2, 1:6 und 10:4 gewann. Auf die Austragung der Doppel wurde im Anschluss verzichtet.

Werdener TB - TV Blau-Weiß Bottrop II 0:6
(H40, BK A)

Jens Stockhausen, Frank Bauch, David Roesler und Lars Rensch ließen gegen Werden am Freitagabend in den Einzeln überhaupt nichts anbrennen und sorgten so schon früh für klare Verhältnisse. Auch das zweite Doppel war eine eindeutige Angelegenheit. Lediglich im Spitzendoppel benötigten Jens Stockhausen und Frank Bauch den Match-Tiebreak, um den 6:0-Sieg perfekt zu machen.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.