bottrop.sport

Wegweisende Ansetzungen

Verbandsligisten absolvieren ersten Spieltag im neuen Jahr

Während die Profis unter der Sonne von Melbourne um den Titel bei den Australien Open kämpfen, stehen für die Bottroper Tennisspieler auch am kommenden Wochenende wieder Medenspiele auf dem Programm. Die Verbandsligisten steigen erstmals in 2019 wieder ein und für sie stehen richtungsweisende Begegnungen an. Auf Bezirksebene sind nur zwei Teams im Einsatz.

TC RW Düsseldorf – TV Blau-Weiß Bottrop
(Damen, 2. VL)

In der Landeshauptstadt geht es für die Blau-Weißen weiter um den Klassenerhalt in der 2. Verbandsliga. Die Gastgeberinnen haben bereits zwei Siege auf dem Konto. "Ich gehe davon aus, dass der Gegner gut ist, aber wir werden versuchen irgendwie zu punkten", so Wiebke Hamel.

TC Blau-Weiß Elberfeld – TC Waldhof
(H30, NL, Sa.)

Zum Duell mit dem Titelverteidiger, der aktuell einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage in der Bilanz stehen hat, reisen die Waldhöfer ohne große Erwartungen. "Ein Punkt wäre ein Erfolg. Der ist möglich, auch wenn es schwer wird. Wir geben alles", so Jan-Rudolf Möller.

TC Eigen-Stadtwald - TC Helene
(H30, 1. VL)

Nach drei absolvierten Partien warten die Stadtwälder weiter auf das erste Erfolgserlebnis. Nun gastiert mit dem TC Helene aus Essen ausgerechnet der Tabellenzweite, was die Erfolgschancen nicht steigern dürfte.

TC Heide - TC Schellenberg
(H30, 1. VL, Sa., 16 Uhr)

Auch die Fuhlenbrocker sind noch sieglos und gegen den ebenfalls noch punktlosen TC Schellenberg im Derby gefordert, sehen sich allerdings in der Rolle des Außenseiters. "Wir sind personell etwas dezimiert. Aber wir werden auch diesmal alles geben und schauen, was dann am Ende dabei herauskommt", so Matthias Hürter.

TC Raadt - VfL Grafenwald
(D40, NL)

Nach drei Spieltagen weisen die Damen 40 des VfL Grafenwald eine ausgeglichene Bilanz vor. Gegen den TC Raadt, der bisher nur gegen das Tabellenschlusslicht punkten konnte, stehen die Chancen auf eine Verbesserung der eignen Bilanz gut.

TC Eigen-Stadtwald - TC Bovert
(H40, 1. VL, Sa., 13 Uhr)

Die Stadtwälder empfangen in der Tennishalle Regent den noch sieglosen TC Bovert. "Einen Favoriten sehe ich für die Partie allerdings nicht. Ich erwarte einen schweren Gegner", so Michael Altmann, der mit seinem Team bei einem Sieg und zwei Remis noch ungeschlagen ist.

TV Blau-Weiß Bottrop – Mettmanner THC
(D40, 2. VL)

Wenn es mit dem Klassenerhalt noch klappen soll, benötigen die Damen 40 aus dem Stadtgarten gegen den Gast aus Mettmann unbedingt Punkte.

TC Blau-Gelb Eigen - TC 13 Düsseldorf
(H50, 1. VL)

Für die Herren 50 des TC Blau-Gelb Eigen geht es noch um den Aufstieg in die Niederrheinliga. Ein Heimsieg gegen Düsseldorf könnte da bereits einen Meilenstein bedeuten.

TC GW Lennep – TV Blau-Weiß Bottrop
(H50, 2. VL)

Mit einem Sieg in Lennep könnten die Blau-Weißen, die aktuell zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto haben, ihren zweiten Tabellenplatz festigen.

Die Ansetzungen auf Bezirksebene:

TB Essen-Frintrop - TC Eigen-Stadtwald III
(Herren, BK B, So., 16 Uhr)

VfL Grafenwald - TC Heisingen
(H40, BK A, Fr., 18 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 3 und 1.